Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.04.2006

08:27 Uhr

Basketball NBA

"Grizzlies" erster Play-off-Gegner für Dallas

Zum Auftakt der Play-offs in der NBA trifft der deutsche Nationalspieler Dirk Nowitzki mit seinen Dallas Mavericks auf die Memphis Grizzlies. Memphis konnte sich den fünften Platz in der Western Conference sichern.

Zum Auftakt der Play-offs in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA kommt es zu einem Aufeinandertreffen der Dallas Mavericks um den deutschen Nationalspieler Dirk Nowitzki und den Memphis Grizzlies. Am vorletzten Spieltag der regulären Saison konnte sich Memphis durch einen 101:95-Sieg gegen die Los Angeles Clippers den fünften Platz in der Setzliste der Western Conference sichern.

"Memphis ist ein unangenehmer Gegner, der uns in jedem der vier Saisonspiele alles abverlangt hat. Es wird eine harte Serie", sagte Mavericks-Coach Avery Johnson. Dallas gewann allerdings drei der vier Aufeinandertreffen dieses Winters. Memphis hat in seiner Vereinsgeschichte sämtliche acht Play-off-Spiele verloren.

Nowitzki kritisiert Setzliste

Unterdessen hat Dirk Nowitzki die Setzliste für die Play-offs scharf kritisiert. "Das ist ein Witz", sagte der Würzburger der Sport Bild: "Die Setzliste zugunsten der drei Division-Sieger sollte abgeschafft werden. Wir haben 16 Siege mehr als Denver, aber die sind an drei gesetzt, wir nur an vier. Das kann einfach nicht sein."

Für die Mavericks hat dies die Konsequenz, dass sie bei einem Erfolg zum Auftakt gegen die Memphis Grizzlies bereits in Runde zwei auf den topgesetzten Titelverteidiger San Antonio Spurs treffen könnten. Als Nummer zwei der Setzliste wäre ein Duell der beiden besten Teams im Westen aber erst im Conference-Finale möglich.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×