Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.01.2010

07:50 Uhr

Basketball NBA

Kamans Clippers knapp geschlagen

Ohne den angeschlagenen Chris Kaman kassierten die Los Angeles Clippers in eigener Halle eine hauchdünne Niederlage gegen die Cleveland Cavaliers.

Steuerte 32 Punkte zum Sieg der Cavaliers bei: Lebron James. Foto: Bongarts/Getty Images SID

Steuerte 32 Punkte zum Sieg der Cavaliers bei: Lebron James. Foto: Bongarts/Getty Images

Ohne den angeschlagenen Chris Kaman mussten sich die Los Angeles Clippers in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA vor heimischer Kulisse denkbar knapp den Cleveland Cavaliers geschlagen geben. Wegen einer noch nicht ganz ausgestandenen Rückenverletzung musste der deutsche Nationalspieler von der Bank aus verfolgen, wie "Cavs"-Star Lebron James den Spitzenreiter der Eastern Conference zu einem 102:101-Erfolg über die Clippers führte. James warf 32 Punkte und war damit Topscorer seines Teams.

Die Charlotte Bobcats untermauerten derweil ihre gute Form und setzten sich deutlich mit 125:99 gegen die Phoenix Suns durch. Für die Bobcats war es der vierte Sieg in Folge. Auch den Utah Jazz gelang der vierte Erfolg in Serie. Sie gewannen mit 112:95 gegen die Milwaukee Bucks. Die San Antonio Spurs verloren mit 86:92 bei den seit nunmehr acht Spielen zuhause ungeschlagenen Memphis Grizzlies.

Der Spieltag im Überblick:

Charlotte Bobcats - Phoenix Suns 125:99, Indiana Pacers - New Orleans Hornets 96:101, Washington Wizards - Sacramento Kings 96:86, Detroit Pistons - New York Knicks 94:90, Memphis Grizzlies - San Antonio Spurs 92:86, Oklahoma City Thunder - Miami Heat 98:80, Utah Jazz - Milwaukee Bucks 112:95, Los Angeles Clippers - Cleveland Cavaliers 101:102

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×