Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.01.2007

08:36 Uhr

Basketball NBA

Mavericks benötigen Overtime zum Sieg in Indiana

Der 16. Sieg im 17. Spiel ist perfekt. Die Dallas Mavericks aus der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA siegten bei den Indiana Pacers 115:113 nach Verlängerung. Dirk Nowitzki erzielte dabei 43 Punkte.

Die Dallas Mavericks aus der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA haben die schwierige Hürde Indiana genommen. Bei den Pacers setzte sich das Team um den deutschen Nationalspieler Dirk Nowitzki 115:113 nach Verlängerung durch. Der gebürtige Würzburger erzielte dabei 43 Punkte und verbuchte somit eine neue persönliche Saisonbestleistung.

2:53 Minuten vor Ende der regulären Spielzeit humpelte Nowitzki zur Seitenlinie und ließ sich behandeln. Nach einem Duell mit Pacers-Akteur Al Harrington verspürte der Deutsche Schmerzen in der Hüfte. "Ich habe ein Ziehen und Stechen in meiner Hüfte gespürt, doch nach einiger Zeit ist der Schmerz verschwunden", so Nowitzki nach der Partie. Mit einem Spielstand von 103:103 ging es in die Verlängerung.

Häufiger Führungswechselt in der Verlängerung

Dort wechselte die Führung zwischen beiden Teams insgesamt achtmal. Für die endgültige Entscheidung war Nowitzki persönlich verantwortlich. Bei einem Spielstand von 114:113 für die Mavericks und zwei Sekunden Restspielt wurde Nowitzki von den Pacers an die Freiwurflinie geschickt. Der Forward versenkte den ersten und verfehlte den zweiten Versuch, doch Indiana hatte keine Zeit mehr, um einen gefährlichen Wurf zu nehmen. Am Ende siegten die Gäste aus Texas 115:113 und feierten damit den 16. Sieg in den vergangenen 17 Spielen.

Neben Dirk Nowitzki konnte vor allem Jason Terry überzeugen. Der Guard markierte insgesamt 30 Punkte und hielt sein Team vor allem im vierten Viertel im Rennen. Bei den Gastgebern war Jermaine O´Neal mit 26 Punkten bester Punktesammler.

Die Spiele des Tages in der Übersicht

Philadelphia 76ers - Milwaukee Bucks 110:97, Indiana Pacers - Dallas Mavericks 113:115 n.V., Boston Celtics - Toronto Raptors 86:95, New York Knicks - Charlotte Bobcats 110:126, Atlanta Hawks - Detroit Pistons 99:93, Memphis Grizzlies - Minnesota Timberwolves 110:116, New Orleans Hornets - Washington Wizards 104:97, Portland Trail Blazers - Sacramento Kings 95:87, Denver Nuggets - Houston Rockets 86:90, Los Angeles Lakers - Orlando Magic 109:106, Golden State Warriors - Miami Heat 96:118, Seattle Supersonics - Utah Jazz 122:114 n.V..

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×