Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.01.2007

21:28 Uhr

Basketball NBA

Mavericks nehmen Revanche für Finalpleite

Die Dallas Mavericks haben das erste Aufeinandertreffen mit Meister Miami Heat seit der Niederlage in der NBA-Finalserie 99:93 gewonnen. Dirk Nowitzki gelangen bei der erfolgreichen Revanche in Florida 22 Punkte.

Fast auf den Tag genau sieben Monate nach der entscheidenden vierten Niederlage in der Finalserie der nordamerikanischen Profiliga NBA haben die Dallas Mavericks und Dirk Nowitzki erfolgreich Revanche an Meister Miami Heat genommen. Das erste Aufeinandertreffen der Saison gewannen die "Mavs" mit 99:93 und sind nach dem siebten Sieg in Folge mit einer Bilanz von 34:8 weiter das Topteam der Liga. Titelverteidiger Miami muss dagegen nach der 22. Pleite in diesem Winter wohl sogar um die Play-off-Teilnahme bangen.

Dirk Nowitzki musste im ersten Spielviertel mit einem lädierten Knöchel das Spielfeld kurzfristig verlassen, brachte es am Ende jedoch immer noch auf 22 Punkte und elf Rebounds. Beste Werfer beim Sieger waren Josh Howard (25) und Jerry Stackhouse, der 16 seiner 23 Zähler im Schlussviertel erzielte. Treffsicherster Spieler auf dem Parkett war allerdings MVP Dwyane Wade, der 31 Zähler für die erneut ohne den verletzten Superstar Shaquille O´Neal angetretenen Heat beisteuerte.

In den Play-off-Finals der vergangenen Spielzeit hatte Dallas bereits mit 2:0 gegen Miami vorn gelegen, den Gewinn des ersten NBA-Titels der Vereinsgeschichte aber nach vier aufeinanderfolgenden Niederlagen verpasst.

"Die Grundvoraussetzungen waren nicht gerade gut"

"Es war ein wichtiger Sieg für uns. Wenn wir verloren hätten, hieße es, wir können in Miami nicht gewinnen. Dazu wird von uns als bestem Team der NBA natürlich erwartet, auch hier zu siegen. Deshalb waren die Grundvoraussetzungen nicht gerade gut", kommentierte Nowitzki den Prestigeerfolg über Miami.

Dallas geriet in der spannenden Begegnung nicht ein einziges Mal in Rückstand, vergeudete in der Schlussphase jedoch einen Vorsprung von 14 Punkten. Als Miami zum 90:90 ausglich, sorgte Stackhouse dann mit zwei Körben für den verdienten Sieg der "Mavs". Auf der Gegenseite setzte Wade fünf Sekunden vor Schluss einen Dreipunktewurf zum potenziellen Ausgleich auf den Korbrand.

Der Spieltag im Überblick:

Miami Heat - Dallas Mavericks 93:99, Philadelphia 76ers - San Antonio Spurs 85:99, Phoenix Suns - Minnesota Timberwolves 131:102, Portland Trail Blazers - Milwaukee Bucks 99:95

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×