Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.03.2006

10:22 Uhr

Basketball NBA

Nowitzki führt Dallas zurück an die Spitze

Die Dallas Mavericks wissen, was sie an Dirk Nowitzki haben. Die Texaner übernahmen dank der 34 Punkte des überragenden Deutschen beim 90:87 über Utah Jazz wieder die Tabellenspitze der Western Conference der NBA.

Dirk Nowitzki hat wieder einmal bewiesen, wie wichtig er für die Dallas Mavericks ist, als er sein Team wieder an die Spitze der Western Conference der NBA zurückführte. Der gebürtige Würzburger erzielte am Samstagabend 34 Punkte beim 90:87-Auswärtssieg bei den Utah Jazz und war damit einmal mehr erfolgreichster Werfer der Partie. Mit dem 21. Auswärtssieg der Saison löste Dallas Titelverteidiger San Antonio Spurs an der Tabellenspitze ab und ist mit 49 Siegen und 13 Niederlagen hinter den Detroit Pistons (49/12) das zweitbeste Team der Liga.

"In Utah zu gewinnen ist immer schwierig. Im zweiten Spielviertel habe ich viele Würfe verfehlt. Zum Glück lief es am Ende besser", sagte Nowitzki, der die Mavericks im Schlussviertel mit zwölf Punkten quasi im Alleingang zum Erfolg führte. Zuvor hatte Utah beim Stand von 69:68 erstmals die Führung im Spiel übernommen. Dallas konterte allerdings postwendend mit einem 19:6-Zwischenspurt.

Sloan: "Dirk ist ein großartiger Spieler"

Für Utahs Coach Jerry Sloan war Nowitzki der Matchwinner: "Es war schon beängstigend. Wir konnten ihn einfach nicht unter Kontrolle bringen. Dirk ist ein großartiger Spieler."

Die Ergebnisse in der Übersicht:

Atlanta Hawks - Chicago Bulls 90:95, Washington Wizards - Detroit Pistons 110:92, Orlando Magic - Golden State Warriors 103:92, Charlotte Bobcats - New York Knicks 116:109, Milwaukee Bucks - Los Angeles Clippers 98:106, Utah Jazz - Dallas Mavericks 87:90, Phoenix Suns - Minnesota Timberwolves 110:102

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×