Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.01.2006

10:39 Uhr

Basketball NBA

Nowitzki führt Mavericks mit 26 Punkten zum Sieg

Dank eines starken Dirk Nowitzki haben die Dallas Mavericks in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA einen deutlichen 101:81-Sieg bei den Los Angeles Clippers gefeiert.

In der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA haben die Dallas Mavericks einen deutlichen 101:81-Erfolg bei den Los Angeles Clippers eingefahren. Überragender Mann bei den Texanern war einmal mehr der deutsche Nationalspieler Dirk Nowitzki mit insgesamt 26 Punkten.

"Offensiv lief es bei uns diesmal ziemlich gut", meinte der Würzburger nach dem Spiel. "Wir haben den Ball gut rotieren lassen und sind dann konsequent zum Korb gegangen." Die Mavericks belegen nach dem Erfolg weiterhin Platz zwei in der Southwest-Division.

Unterdessen kamen die San Antonio Spurs zu einem 101:94-Sieg bei den Miami Heat. Bester Mann beim Titelverteidiger war dabei Tony Parker, der zum ersten Mal in seiner Karriere 38 Punkte verbuchte.

Missglücktes Debüt für Ex-Star Schrempf

Für Ex-Star Detlef Schrempf ging über fünf Jahre nach dem Ende seiner aktiven Laufbahn das Debüt als offizieller Assistenz-Coach bei den Seattle Supersonics daneben. Schrempf war einen Tag vor seinem 43. Geburtstag von den Supersonics zum Assistenz-Coach befördert worden und erlebte mit der 113:121-Niederlage gegen die Toronto Raptors einen Fehlstart. Der gebürtige Leverkusener hatte bereits zuvor als Späher für seinen Ex-Klub gearbeitet. Nachdem Headcoach Bob Weiss am 3. Januar durch seinen Assistenten Bob Hill ersetzt wurde, bot der Verein Schrempf die offen gewordene Planstelle an.

"Ich freue mich auf die Herausforderung. Ich habe den Verein seit einem Jahr wissen lassen, dass ich Interesse habe. Jetzt kann ich beweisen, was ich kann", sagte Schrempf, der zunächst nur bei den Heimspielen zum Einsatz kommt. Bei Auswärtstrips der Supersonics wird Schrempf weiterhin als Späher und Spielbeobachter agieren.

Die Ergebnisse im Überblick:

Los Angeles Clippers - Dallas Mavericks 81:101, Golden State Warriors - Cleveland Cavaliers 99:79, Phoenix Suns - Los Angeles Lakers 106:93, Seattle Supersonics - Toronto Raptors 113:121, Philadelphia 76ers - Memphis Grizzlies 89:86 n.V., Atlanta Hawks - Milwaukee Bucks 102:118, Washington Wizards - New Orleans/Oklahoma City Hornets 110:99, Boston Celtics - New Jersey Nets 99:96, Charlotte Bobcats - Orlando Magic 93:104, Minnesota Timberwolves - Indiana Pacers 90:85, Miami Heat - San Antonio Spurs 94:101, Chicago Bulls - Houston Rockets 108:109 n.V., Denver Nuggets - Utah Jazz 113:83

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×