Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.01.2010

08:05 Uhr

Basketball NBA

Nowitzki-Gala bei Sieg der "Mavs"

Mit 37 Punkten hat Dirk Nowitzki die Dallas Mavericks in der NBA zum 99:90-Sieg in Boston geführt. Auch Chris Kaman war mit den L.A. Clippers gegen die New Jersey Nets erfolgreich.

Dirk Nowitzki war abermals der beste Spieler auf dem Parkett. Foto: Bongarts/Getty Images SID

Dirk Nowitzki war abermals der beste Spieler auf dem Parkett. Foto: Bongarts/Getty Images

Der überragende Dirk Nowitzki hat die Dallas Mavericks in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA mit 37 Punkten zum 27. Saisonsieg geführt. Bei den Boston Celtics setzten sich die "Mavs" 99:90 durch. Auch der zweite deutsche Nationalspieler, Chris Kaman, feierte einen Sieg. Beim 106:95-Erfolg gegen die New Jersey Nets steuerte Kaman 22 Punkte bei und war damit bester Werfer seines Teams.

Beim Führenden der Atlantic Division in Boston warf Nowitzki 14 Punkte aus dem Feld und erzielte im dritten Abschnitt neun Punkte in Folge. "Wir haben in der zweiten Halbzeit einen riesen Job gemacht", freute sich der 31-Jährige nach der Partie, sah aber auch noch Schwachpunkte: "In der ersten Hälfte konnten wir Boston nicht stoppen. Und es ist einfach nicht unser Spiel, jeden Angriff mit einem Einwurf beginnen zu müssen. In der zweiten Hälfte sind wir dann endlich ins Laufen gekommen, hatten unseren Spaß und haben richtig gut gespielt."

In der ersten Hälfte sah es für Dallas nach einer erneuten Niederlage aus, nachdem sie im letzten Spiel deutlich 88:110 gegen die Toronto Raptors verloren hatten. Boston führte 50:41, doch Nowitzki drehte nach der Pause auf und warf allein im zweiten Durchgang 22 seiner 37 Punkte.

Kaman mit starker Leistung nach Verletzungspause

Bei seiner Rückkehr ins Team der L.A. Clippers nach seinen Rückenproblemen führte Kaman die Clippers zum ersten Sieg nach zuletzt vier Niederlagen in Folge. "Es ist gut, Kaman wieder im Team zu haben", sagte sein Coach Mike Dunleavy nach dem Spiel. Kaman erzielte sechs Punkte in den ersten sechs Minuten der Partie.

Dunleavy war besonders mit den 32 Vorlagen seines Teams zufrieden. "Unsere Jungs sind heute hervorragend mit dem Basketball umgegangen" freute sich der Coach: "32 Assists - mit dieser Zahl kann man nicht unzufrieden sein."

Die Clippers rangieren in der Pacific Division auf Platz drei mit nun 18 Siegen und 22 Niederlagen. Es führt weiterhin Titelverteidiger L.A. Lakers, der sich mit 98:92 gegen Orlando Magic durchsetzte.

Die Ergebnisse im Überblick:

New York Knicks - Detroit Pistons 99:91, Washington Wizards - Portland Trail Blazers 97:92, Atlanta Hawks - Oklahoma City Thunder 91:94, Charlotte Bobcats - Sacramento Kings 105:103, Houston Rockets - Milwaukee Bucks 101:98 n.V., Los Angeles Clippers - New Jersey Nets 106:95, Minnesota Timberwolves - Philadelphia 76ers 108:103 n.V., New Orleans Hornets - San Antonio Spurs 90:97, Golden State Warriors - Chicago Bulls 114:97, Memphis Grizzlies - Phoenix Suns 125:118, Boston Celtics - Dallas Mavericks 90:99, Los Angeles Lakers - Orlando Magic 98:92

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×