Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.01.2007

10:54 Uhr

Basketball NBA

Phoenix Suns feiern zwölften Sieg in Serie

Durch einen 106:101-Erfolg über die Portland Trail Blazers haben die Phoenix Suns ihre Siegesserie in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA auf zwölf Erfolge ausgebaut. Bester Werfer war Amare Stoudemire.

Die Phoenix Suns sind neben den Dallas Mavericks derzeit das Team der Stunde in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA. Die Mannschaft aus dem US-Bundesstaat Arizona setzte sich 106:101 (55:48) gegen die Portland Trail Blazers durch und feierten damit bereits den zwölften Sieg in Serie. In der Tabelle liegen die Suns zwei Siege hinter Dirk Nowitzki und den Mavericks, haben aber auch zwei Spiele weniger ausgetragen.

Bester Scorer für die siegreichen Suns war Center Amare Stoudemire mit 23 Punkten. Aufbauspieler Steve Nash steuerte 13 Punkte und 15 Assists bei. Bei den Gästen überragte Zach Randolph mit 36 Punkten und 15 Rebounds. Für Portland war es in dieser Saison die dritte Niederlage im dritten Spiel gegen die Suns.

Billups und Hamilton führen Pistons zum Sieg in Minnesota

Spannend ging es in Minnesota her. Im Spiel zwischen den heimischen Timberwolves und den Detroit Pistons war eine zweimalige Verlängerung nötig, um einen Sieger zu finden. Am Ende hatten die Gäste aus der Autostadt mit 104:98 das bessere Ende für sich. Matchwinner waren Chauncey Billups (25 Punkte) und Richard "Rip" Hamilton (26). Erfolgreichster Werfer bei den unterlegenen Timberwolves war Center Mark Blount mit 22 Zählern.

Nach einer handfesten Rangelei unter dem Korb mussten Minnesotas Superstar Kevin Garnett und Detroits Antonio Mcdyess das Spielfeld vorzeitg verlassen. Mcdyess sah darin einen Vorteil für seine Mannschaft: "Ich weiß, dass sie ohne mich gewinnen können. Ich glaube aber nicht, dass Minnesota ohne Kevin Garnett gewinnen kann." Am Ende sollte der 32 Jahre alte Forward der Pistons mit dieser Einschätzung recht behalten.

Die Spiele des Tages in der Übersicht

Toronto Raptors - Utah Jazz 94:102, Philadelphia 76ers - Miami Heat 98:95 n.V., Orlando Magic - Washington Wizards 93:114, Boston Celtics - Sacramento Kings 91:96, New York Knicks - New Jersey Nets 100:101, Atlanta Hawks - Charlotte Bobcats 75:96, San Antonio Spurs - New Orleans Hornets 99:86, Minnesota Timberwolves - Detroit Pistons 98:104 n.V., Phoenix Suns - Portland Trail Blazers 106:101, Denver Nuggets - Cleveland Cavaliers 110:99, Seattle Supersonics - Milwaukee Bucks 99:72.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×