Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2007

07:06 Uhr

Basketball NBA

Suns bleiben Mavericks auf den Fersen

Mit einem eindrucksvollen 109:90-Erfolg über die Cleveland Cavaliers haben die Phoenix Suns in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA den Rückstand auf die Dallas Mavericks auf zwei Siege verkürzt.

Härtester Verfolger der Dallas Mavericks in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA bleiben die Phoenix Suns. Das Team um Aufbauspieler Steve Nash besiegte die Cleveland Cavaliers um Superstar Lebron James deutlich 109:90 und feierte damit den achten Erfolg in Serie. Die Suns haben nur noch zwei Siege Rückstand auf die "Mavs" und dabei zwei Spiele weniger ausgetragen. In einer weiteren Begegnung siegten die New Jersey Nets bei den Chicago Bulls 86:83.

Schon zur Pause deutete sich an, dass die Partie im US Airways Center eine einseitige Angelegenheit werden würde. Zwar hielten die Gäste aus dem US-Bundesstaat Ohio im Auftaktviertel noch mit (26:33), doch im zweiten Viertel kam die Offensive der Suns ins Laufen. Dank einer starken Leistung gewannen die Suns den zweiten Abschnitt 34:15 und lagen zur Pause bereits 67:41 in Front. Auch das dritte Viertel entschied Phoenix zu seinen Gunsten (24:18), ehe die "Cavs" im Schlussabschnitt das Ergebnis zumindest etwas erträglicher gestalten konnte.

Ausschlaggebend für den Erfolg der Suns war einmal mehr die Ausgeglichenheit der Mannschaft. Gleich fünf Spieler trafen für das Team aus dem US-Bundesstaat Arizona zweistellig. Erfolgreichster Werfer war Shawn Marion der auf 19 Punkte und elf Rebounds kam. Aufbauspieler Nash erzielte zwar nur vier Punkte, verbuchte dafür aber 21 Assists auf seinem Konto. Damit ist der Kanadier der erste Spieler seit neun Jahren, der in einer NBA-Saison in zwei Spielen 20 oder mehr Assists markierte.

Alleinunterhalter James

Bei den Cavaliers, die zuvor fünf Spiele in Folge gewonnen hatten, spielte Lebron James den Alleinunterhalter. Der Forward erzielte 34 Punkte. Mit einigem Abstand folgt Drew Gooden mit elf Punkten auf Rang zwei der internen Cavaliers-Scorerliste.

Die Spiele des Tages in der Übersicht

Chicago Bulls - New Jersey Nets 83:86, Phoenix Suns - Cleveland Cavaliers 109:90.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×