Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.07.2011

14:22 Uhr

Basketball

Nowitzki sagt für EM zu

Doppelte Freude bei den Fans: Der frisch gekürte NBA-Champion Dirk Nowitzki wird bei der Basketball-EM in Litauen für Deutschland auflaufen. Und auch NBA-Kollege Chris Kaman kehrt ins Nationalteam zurück.

Basketball-Nationalspieler Dirk Nowitzki in Aktion. Quelle: dpa

Basketball-Nationalspieler Dirk Nowitzki in Aktion.

Frankfurt/BerlinAuf diese Nachricht haben die deutschen Basketball-Fans seit Wochen gewartet: Dirk Nowitzki wird bei der EM in Litauen für Deutschland spielen. Der Basketball-Superstar von den Dallas Mavericks gab am Freitag seine Zusage für die Titelkämpfe vom 31. August bis 18. September. „Die Pause ist zwar sehr kurz, aber ich möchte der jungen deutschen Mannschaft gerne dabei helfen, bei der EM Erfolg zu haben“, sagte Nowitzki. In Litauen geht es für das deutsche Team um die Qualifikation für die Olympischen Sommerspiele 2012 in London.  

Neben dem frisch gekürten NBA-Champion wird auch Chris Kaman von den Los Angeles Clippers ins Nationaltrikot zurückkehren. Der Center war 2008 vor den Sommerspielen in Peking eingebürgert worden und hatte zusammen mit Nowitzki maßgeblichen Anteil daran, dass sich das deutsche Team erstmals seit 1992 wieder für Olympia qualifiziert hatte.  

„Ich werde jetzt versuchen, alles dafür zu tun, topfit zu werden und freue mich auf die Zeit mit den Jungs“, meinte Nowitzki. Die EM-Teilnahme des 33-Jährigen war wegen der großen Belastung und einer Handverletzung Nowitzkis, die er in den NBA-Finalspielen gegen die Miami Heat zugezogen hatte, zuletzt fraglich gewesen.

Während sich Bundestrainer Dirk Bauermann an diesem Samstag mit 16 Spielern auf den Weg ins Trainingslager nach Gran Canaria macht, wird Nowitzki mit seinem Mentor Holger Geschwindner in der Nähe von Würzburg an seiner Fitness arbeiten. Der 33-Jährige wird wie Kaman beim Supercup in Bamberg (19. bis 21. August) zur Mannschaft stoßen. Die deutschen Fans können den NBA-Star somit auch bei den Vorbereitungsspielen am 23. August in Bremen gegen Bosnien-Herzegowina sowie am 26. August in München und am 28. August in Berlin gegen China sehen.    

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×