Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.01.2005

22:23 Uhr

Betrugsvorwurf

Drei Haftbefehle im «Fall Hoyzer»

Im Manipulationsskandal um Ex-Schiedsrichter Robert Hoyzer sind die ersten Haftbefehle erlassen worden. Drei der vier am Freitag festgenommenen Männer müssen in Untersuchungshaft.

HB BERLIN. Im Bestechungsfall um den zurückgetretenen Schiedsrichter Robert Hoyzer hat die zuständige Staatsanwaltschaft in Berlin am Samstagabend die ersten Haftbefehle erlassen. Drei der vier Männer, die bei den Durchsuchungen am Freitag festgenommen worden waren, müssen in Untersuchungshaft. Ihnen wird gewerbs- und bandenmäßiger Betrug vorgeworfen. Dies gab die Staatsanwaltschaft am Samstagabend bekannt.

Die Haftstrafen für ein solches Vergehen betragen zwischen sechs Monaten und zehn Jahren. Alle drei Personen haben sich gegenüber den Behörden nicht zu den Vorwürfen geäußert. Ein vierter zunächst vorläufig festgenommener Mann wurde zwischenzeitlich wieder freigelassen. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft dauern noch an.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×