Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.01.2009

15:34 Uhr

Biathlon Weltcup

Ferry gewinnt die Verfolgung in Antholz

Der Schwede Björn Ferry hat beim Biathlon-Weltcup in Antholz das Verfolgungsrennen vor Simon Eder und Emil Hegle Svendsen gewonnen. Michael Greis stürzte und wurde Sechster.

Björn Ferry setzte sich im Verfolgungsrennen durch. Foto: Bongarts/Getty Images SID

Björn Ferry setzte sich im Verfolgungsrennen durch. Foto: Bongarts/Getty Images

Ein Sturz auf der letzten Runde hat Michael Greis beim Biathlon-Weltcup in Antholz um einen Podestplatz im Jagdrennen gebracht. Der Dreifach-Olympiasieger aus Nesselwang musste sich beim Sieg des Schweden Björn Ferry mit Platz sechs begnügen. Der Österreicher Simon Eder holte vor Emil Hegle Svendsen aus Norwegen Rang zwei.

Greis lag aussichtsreich auf Platz drei, als er in einer Abfahrt in den Tiefschnee geriet und knapp einen Kilometer vor dem Ziel stürzte. Der 32-Jährige verletzte sich dabei nicht, musste aber einen Stockbruch in Kauf nehmen und verlor den Schwung für den folgenden Anstieg. Der Pole Tomasz Sikora und der Ukrainer Sergej Sednew nutzten das Missgeschick und zogen vorbei.

"Das war fast wie auf der Streif", sagte Greis: "Ich bin mit der Skispitze in den Tiefschnee geraten, und dann ist mir noch der Stock gebrochen." Das erhoffte Geburtstagsgeschenk für Bundestrainer Frank Ullrich, der am Samstag 51 Jahre alt wurde, blieb damit aus.



Michael Rösch (Altenberg) holte als zweitbester Deutscher Platz zehn. Alexander Wolf, Christoph Stephan (beide Oberhof) und Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld) belegten abgeschlagen die Ränge 21, 26 und 32.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×