Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.01.2009

14:52 Uhr

Biathlon Weltcup

Ruhpolding-Fluch für Neuner "endgültig besiegt"

Magdalena Neuner avancierte mit ihren drei Siegen beim Weltcup in Ruhpolding zur gefeierten DSV-Akteurin. "Der Ruhpolding-Fluch ist endgültig besiegt", so Neuner im Interview.

Kommt gerne nach Ruhpolding zurück: Magdalena Neuner. Foto: AFP SID

Kommt gerne nach Ruhpolding zurück: Magdalena Neuner. Foto: AFP

Mit ihrem Erfolg beim 10-km-Jagdrennen hat Biathletin Magdalena Neuner den "Hattrick" beim Heimspiel in Ruhpolding perfekt gemacht. Bereits zuvor gewann die 21-Jährige das Sprintrennen und den Staffelwettbewerb. Im Interview präsentierte sich "Gold-Lena" entsprechend gelöst.

Frage: "Siege in Sprint und Jagdrennen, großer Anteil am deutschen Staffelsieg: eine optimale Ausbeute für Sie beim Heimspiel in Ruhpolding ..."

Magdalena Neuner: "Es ist fast unglaublich. In Ruhpolding hatte ich noch nie ein großes Rennen gewonnen und jetzt gleich drei. Der Ruhpolding-Fluch ist endgültig besiegt. Es war eine großartige Woche hier für mich und super erfolgreich. Die Rechnung, die ich hier noch offen hatte, ist für alle Zeit beglichen."

Frage: "Welche Rechnung?"

Neuner: "Ich habe hier das erste Weltcup-Rennen meiner Karriere bestritten. Ich bin kurz vor dem Ziel gestürzt, 41. geworden und habe ziemlich geweint. Irgendwie habe ich hier nie das richtige Glück gehabt. Aber das gilt jetzt nicht mehr. Ich bin absolut happy."

Frage: "Auf der Schlussrunde haben Sie die führende Russin Jekaterina Jurjewa scheinbar spielend eingeholt und dann abgehängt. Wie haben Sie das gesehen?"

Neuner: "Ich bin fast gemeinsam mit Kati Wilhelm aus der Strafrunde gelaufen und hatte ehrlich nur daran gedacht, dass ich mich jetzt gegen die Kati wehren muss. Plötzlich war die Jurjewa vor mir und hat sich fast gar nicht gewehrt. Aber sie war gesundheitlich angeschlagen. Ich hatte zwar eine supergute letzte Runde und konnte so richtig den Turbo zünden, aber geflogen bin ich auch nicht."

Frage: "Aber läuferisch haben Sie hier einmal mehr Ihre Extraklasse nachgewiesen..."

Neuner: "Beim Laufen geht es mir wirklich wieder richtig gut. Ich komme immer besser in Form, aber wesentlich schneller als heute geht es wirklich nicht mehr."

Frage: "Und Ihr Kommentar zum Schießen. Sind vier Fehler nicht eigentlich zu viel?"

Neuner: "Ich weiß, dass ich mich noch verbessern muss. Aber insgesamt bin ich beim Schießen stabiler geworden. Ich habe keine Angst mehr vor dem Schießen."

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×