Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.01.2007

17:48 Uhr

Biathlon WM

Apel verliert internes Duell gegen Denkinger

Katrin Apel hat das interne Ausscheidungsduell um den letzten deutschen Startplatz für die Biathlon-WM in Antholz gegen Simone Denkinger verloren. "Simone war einen Tick besser", sagte Bundestrainer Uwe Müssiggang.

Die Thüringerin Katrin Apel wird bei der am Samstag in Antholz beginnenden Weltmeisterschaft (3. bis 11. Februar) nicht für die deutschen Biathletinnen starten. Die zweimalige Staffel-Olympiasiegerin aus Gräfenroda konnte sich in der internen Ausscheidung um den sechsten und letzten freien Startplatz gegen Simone Denkinger (Gosheim) nicht durchsetzen.

"Es ist immer hart, aber Simone war einen Tick besser. Und eine von den beiden musste ich daheim lassen", begründete Bundestrainer Uwe Müssiggang, der das Duo am Dienstag im Trainingscamp der deutschen Mannschaft in Obertilliach noch eine letzte Ausscheidung laufen ließ.

Apel, Denkinger und die in den Auftaktrennen der WM abenfalls nicht startende Kathrin Hitzer (Gosheim) bleiben noch bis zum Sonntag in Obertilliach zum Training. Denkinger und Hitzer reisen danach nach Antholz, während sich Apel daheim auf die letzten drei Weltcups nach der WM vorbereiten soll. Ein Rücktritt der 33-Jährigen zum Saisonende ist in der Diskussion.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×