Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.01.2009

12:31 Uhr

Bob EM

Bobpilot Lange sichert sich siebtes EM-Gold

Mit seinem insgesamt siebten EM-Titel hat Andre Lange in St- Moritz im Zweierbob Aufmerksamkeit erregt. Damit zog der Weltmeister mit Rekordtitelträger Christoph Langen gleich.

Fährt zu seinem siebten EM-Titel: Andre Lange. Foto: AFP SID

Fährt zu seinem siebten EM-Titel: Andre Lange. Foto: AFP

Rekord-Gold für Andre Lange, Bronze für Thomas Florschütz: Die deutschen Asse haben bei der EM in St. Moritz im Zweierbob nur zwei Tage nach ihrer Weltcup-Pleite kräftig abgeräumt. Weltmeister Andre Lange gewann seinen insgesamt siebten EM-Titel und zog mit dem nicht mehr aktiven Rekordchampion Christoph Langen gleich.

"Das hätte ich vor zwei Tagen definitiv nicht gedacht. Ich bin überwältigt, es war ein besonderes Rennen", sagte der zuletzt auf dieser Bahn mit Rang elf gedemütigte Chefpilot Lange: "Wir haben den halben Schlitten getauscht, jede Schraube bewegt. Jetzt das Gold und Weltcup-Platz zwei - was will man mehr."

Der Oberhofer war am Samstag mit Anschieber Martin Putze nach Bahnrekord im Finallauf 0,13 Sekunden schneller als der Schweizer Beat Hefti. Vizeweltmeister Florschütz und Marc Kühne (beide Riesa) lagen 0,29 Sekunden zurück.

Lueders gewinnt die Weltcup-Wertung

In der Weltcup-Wertung des Rennens setzte sich der Kanadier Pierre Lueders vor Lange (0,02), Hefti (0,15) und Florschütz (0,31) durch. Karl Angerer/Gregor Bermbach (beide Königssee) wurden EM-Fünfte und Weltcup-Sechste. In der Zweierbob-Gesamtwertung konnte Lange (1 141 Punkte) bis auf 30 Zähler an Spitzenreiter Hefti (1 171) heranrücken.

Am Donnerstag hatte Lueders schon den Nachholwettbewerb von Cesana gewonnen. Florschütz war da als bester deutscher Pilot auf dem enttäuschenden sechsten Rang gelandet. Nun jubelte er über seine erste EM-Medaille. "Dieses Bronze hat für mich goldenen Glanz", meinte er: "Ich habe nicht gedacht, dass ich es mit Startnummer 1 auf das Podest schaffe."

Für den Bob- und Schlittenverband für Deutschland (BSD) hatte im Oberengadin auf der einzigen Natureisbahn der Welt am Freitag schon Sandra Kiriasis im Frauenbob einen Titel erkämpft. Am Sonntag findet die Entscheidung im großen Schlitten statt.

Team-Wettbewerb abgesagt

Die für Sonntag in St. Moritz geplante EM-Premiere des Teamwettbewerbes fällt derweil aus. Dies gab der Weltverband für Bob und Skeleton (Fibt) am Samstag bekannt. Grund ist, dass bei einer Austragung des Rennens die Zeit für das Verpacken der Schlitten für den Abtransport nach Übersee zu knapp gewesen wäre.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×