Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.01.2009

17:26 Uhr

Boxen National

Boxer Brähmer sagt Kampf wegen Verletzung ab

Jürgen Brähmer hat seinen Kampf gegen den US-Boxer Rubin Williams am 17. Januar in Düsseldorf abgesagt. Der 30-Jährige hat sich in der Silvesternacht verletzt.

Hat seinen Kampf abgesagt: Jürgen Brähmer. Foto: Bongarts/Getty Images SID

Hat seinen Kampf abgesagt: Jürgen Brähmer. Foto: Bongarts/Getty Images

Wegen eines Silvester-Unfalls kann Boxprofi Jürgen Brähmer zwei Monate nach seinem verlorenen WM-Kampf gegen WBA-Weltmeister Hugo Hernan Garay aus Argentinien am 17. Januar in Düsseldorf nicht in den Ring zurückkehren. Der Halbschwergewichtler erlitt nach Angaben der Universum Box-Promotion eine Schnittwunde am Kopf, als er zusammen mit Freundin Tatjana nach Mitternacht kurz zum Neujahrsfeuerwerk auf den Schweriner Marktplatz ging. Brähmer, der gegen den US-Amerikaner Rubin Williams boxen sollte, musste im Krankenhaus mit sechs Stichen am Haaransatz genäht werden.

Brähmer meinte: "Ich bin froh, dass meiner Freundin nichts passiert ist. Tatjana stand direkt neben mir. Ich muss jetzt eine Woche mit dem Training aussetzen, dann kommen die Fäden wieder raus. " Der 30-Jährige weiter: "Ich konnte weder Weihnachten noch Silvester feiern, weil ich durchtrainiert habe. Aber ich denke, dass ich in Kürze wieder in den Ring steigen kann."

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×