Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.03.2006

15:37 Uhr

Boxen WM

Sauerland will Kampf zwischen Abraham und Sturm

Wilfried Sauerland hat einen spektakulären Vereiningungskampf im Mittelgewicht im Auge. Der Box-Promoter bietet Felix Sturm vom Universum-Stall eine Million Euro für einen Fight gegen seinen Schützling Artur Abraham.

Geht es nach Box-Promoter Wilfried Sauerland, dann winkt den deutschen Box-Fans in Zukunft ein spektakulärer Vereinigungskampf im Mittelgewicht. Sauerland möchte ein Aufeinandertreffen zwischen seinem Schützling Artur Abraham und WBA-Champion Felix Sturm aus dem Stall seines Konkurrenten Klaus-Peter Kohl verwirklichen. Der Promoter bietet dem Boxer aus dem Universum-Stall eine Million Euro für einen Fight gegen den in Armenien geborenen IBF-Titelträger.

Felix Sturm hatte den WBA-Gürtel am vergangenen Samstag in Hamburg durch einen Punktsieg gegen Titelträger Maselino Masoe (Neuseeland) erobert. Abraham war in der Woche zuvor bei seiner Titelverteidigung gegen den australischen Herausforderer Shannan Taylor erfolgreich.

Offizielles Angebot steht noch aus

Derzeit liegt Klaus-Peter Kohl allerdings noch kein offizielles Angebot aus dem Sauerland-Lager vor. Dazu erklärte Jean-Marcel Nartz, Geschäftsführer der Universum Box-Promotion: "Kohl hat unmissverständlich gesagt: Sauerland kann den Kampf Sturm-Abraham haben, wenn es auch den Fight Jürgen Brähmer gegen Markus Beyer gibt. Und da stehen die Chancen wohl bei null."

Markus Beyer vom Sauerland-Stall ist WBC-Weltmeister im Supermittelgewicht, Jürgen Brähmer gehört zu Universum und ist Intercontinental-Meister des WBC.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×