Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.01.2005

16:44 Uhr

Bundespräsident Köhler verleiht Auszeichnung

Schmeling nimmt «Goldene Sportpyramide» an

Nun nimmt er sie doch an. Box-Legende Max Schmeling wird mit der «Goldenen Sportpyramide» ausgezeichnet. Der 99-Jährige sollte den Preis schon im Jahr 2000 erhalten.

HB BERLIN. Box-Legende Max Schmeling erhält am 5. Februar im Rahmen des «Balls des Sports» die «Goldene Sportpyramide». Wie das Nachrichtenmagazin «Spiegel» in seiner neuesten Ausgabe berichtet, hat sich der 99-Jährige nach langem Zögern nun doch bereit erklärt, den Preis der Stiftung Deutsche Sporthilfe anzunehmen. Bundespräsident Horst Köhler wird die Ehrung, die eigentlich schon für die erste Verleihung der «Goldenen Sportpyramide» 2000 vorgesehen gewesen war, in der Frankfurter Festhalle vornehmen.

Vor fünf Jahren war der Sporthilfe-Vorstand an Schmelings Vorbehalten gegen weitere Auszeichnungen und Preise gescheitert. Als Stiftungsrat Jürgen Hubbert vor einigen Wochen erneut anfragte, habe der einzige deutsche Schwergewichts-Boxweltmeister seine Zustimmung gegeben, so der «Spiegel» weiter. Schmeling wird am 28. September dieses Jahres 100 Jahre alt. Zuvor ging die Ehrung an verdienstvolle Sportler wie Hans Günter Winkler oder Uwe Seeler.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×