Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.01.2006

07:55 Uhr

Die Chinesinnen Zi Yan und Jie Zheng haben bei den Australian Open in Melbourne den Titel im Damen-Doppel gewonnen und China damit den ersten Grand-Slam-Titel überhaupt beschert. In einem dramatischen Finale setzte sich die an Nummer zwölf der Setzliste eingestufte Kombination nach 2:15 Stunden 2:6, 7:6 (9:7) und 6:3 gegen die US-Open-Siegerinnen Lisa Raymond/Samantha Stosur (USA/Australien) durch, die im Halbfinale Anna-Lena Grönefeld (Nordhorn) und ihre Partnerin Meghann Shaughnessy (USA) ausgeschaltet hatten.

Tennisspieler aus dem Reich der Mitte hatten zuvor noch nie im Endpiel eines Grand-Slam-Turniers gestanden. Bei den Olympischen Spielen in Athen 2004 triumphierten allerdings in Ting Li und Tian Tian Sun bereits ein anderes Paar aus der Volksrepublik. Für Yan und Zheng war der Triumph in Melbourne der dritte Titel ihrer gemeinsamen Karriere.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×