Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.01.2005

10:00 Uhr

Die Medaillen im Überblick

Übersicht: Deutsche Sieger bei alpinen Ski-WM

Deutsche haben bei Ski-Weltmeisterschaften schon viele Siege eingefahren. Die Medaillen-Geschichte reicht von 1932 bis zu Martina Ertl 2001.

HB BORMIO. Deutsche haben bei Ski-Weltmeisterschaften schon viele Siege eingefahren. Die Medaillen-Geschichte reicht von 1932 bis zu Martina Ertl 2001. Einen Überblick bietet die folgende Liste.

  • 1932 Cortina d'Ampezzo/Italien: Friedl Däuber (Slalom)
  • 1934 St. Moritz/Schweiz: Christl Cranz (Slalom/Kombination) und Franz Pfnür (Slalom)
  • 1935 Mürren/Schweiz: Christl Cranz (Abfahrt/Kombination)
  • 1937 Chamonix/Frankreich: Christl Cranz (Abfahrt/Slalom/Kombination)
  • 1938 Engelberg/Schweiz: Christl Cranz (Slalom/Kombination) und Lisa Resch (Abfahrt)
  • 1939 Zakopane/Polen: Christl Cranz (Abfahrt/Slalom/Kombination), Josef Jennewein (Kombination) und Gustav Lantschner (Abfahrt)
  • 1956 Cortina d'Ampezzo/Italien (auch Olympia): Ossi Reichert (Riesenslalom)
  • 1960 Squaw Valley/USA (auch Olympia): Heidi Biebl (Abfahrt)
  • 1964 Innsbruck/Österreich (auch Olympia): Ludwig Leitner (Kombination)
  • 1976 Innsbruck/Österreich (auch Olympia): Rosi Mittermaier (Abfahrt/Slalom/Kombination)
  • 1978 Garmisch-Partenkirchen: Maria Epple (Riesenslalom)
  • 1985 Bormio/Italien: Markus Wasmeier (Riesenslalom)
  • 1987 Crans Montana/Schweiz: Frank Wörndl (Slalom)
  • 1989 Vail/USA: Hansjörg Tauscher (Abfahrt)
  • 1993 Morioka/Japan: Katja Seizinger (Super-G), Miriam Vogt (Kombination)
  • 2001 St. Anton/Österreich): Martina Ertl (Kombination)

Von 1948 bis 1980 wurden die alpinen Ski-Weltmeisterschaften auch im Rahmen der Olympischen Winterspiele ausgetragen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×