Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2010

20:02 Uhr

Eishockey DEL

Kreis offenbar bei Mannheim im Gespräch

Harold Kreis soll bei den Adler Mannheim offenbar ab kommender Saison auf dem Trainerstuhl sitzen. Manager Marcus Kuhl sagte, das Mannheimer Urgestein sei "die logische Nachfolge".

Harold Kreis ist offenbar bei Mannheim im Gespräch. Foto: Bongarts/Getty Images SID

Harold Kreis ist offenbar bei Mannheim im Gespräch. Foto: Bongarts/Getty Images

Der sechsmalige deutsche Eishockey-Meister Adler Mannheim ist offenbar an einer Verpflichtung von Harold Kreis als Trainer ab der kommenden Saison interessiert. Das einstige Mannheimer Urgestein, das zwischen 1978 und 1997 insgesamt 890 Spiele für den DEL-Rekordchampion absolvierte, steht derzeit mit der Düsseldorfer EG auf dem zweiten Tabellenplatz. Der Vertrag von Kreis in Düsseldorf läuft allerdings zum Saisonende aus.

"Die logische Nachfolge wäre Harold Kreis", sagte Mannheims Manager Marcus Kuhl, nachdem man sich von Trainer Doug Mason getrennt hatte. Bis zum Saisonende steht bei den Mannheimern Teal Fowler an der Bande. Dem Mannheimer Morgen sagte Harold Kreis zur Situation: "Ich habe das zur Kenntnis genommen und werde das nicht kommentieren. Mein erster Ansprechpartner ist die DEG."

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×