Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.04.2006

07:38 Uhr

Eishockey NHL

3:5-Pleite der Bruins trotz Sturm-Treffer

Auch ein Treffer von Marco Sturm reichte Boston in der NHL nicht zum Erfolg. Das Team des deutschen Stürmers unterlag den Montreal Canadiens mit 3:5. Die New York Rangers sicherten sich unterdessen einen Play-off-Platz.

Auch Marco Sturm konnte mit seinem Treffer die 3:5-Niederlage seiner Boston Bruins im Duell mit den Montreal Canadiens in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL nicht verhindern.

Der deutsche Stürmer, der insgesamt über 17:55 Minuten sein Können unter Beweis stellen durfte, netzte zwar nach 34 Sekunden des Schlussabschnitts zur zwischenzeitlichen 3:2-Führung ein, am Ende reichte der Treffer des deutschen NHL-Legionärs aber nicht zum Sieg. Während Montreal seinen Play-off-Platz festigen konnte, bleibt Boston Schlusslicht der Northeast Division.

Rangers für Play-offs qualifiziert

Unterdessen haben sich die New York Rangers nach einem 3:2-Erfolg im Shootout gegen die Philadelphia Flyers erstmals seit 1997 wieder für die Play-offs in der besten Liga der Welt qualifiziert. NY-Goalie Kevin Weekes konnte im Penaltyschießen den entscheidenden Versuch von Michal Handzus parieren. Die Rangers haben nach dem Sieg nunmehr drei Punkte Vorsprung auf die Flyers und führen die Atlantic Division mit 96 Zählern an.

Der Spieltag im Überblick:

New York Rangers - Philadelphia Flyers 3:2, Montreal Canadiens - Boston Bruins 5:3, Minnesota Wild - St. Louis Blues 5:4, Mighty Ducks of Anaheim - Los Angeles Kings 6:2

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×