Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.01.2009

22:29 Uhr

Eishockey NHL

41 000 Zuschauer sehen Detroits Freiluft-Sieg

Die Detroit Red Wings haben das Winter Classic der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL für sich entschieden. Vor 41 000 Fans bezwang der Meister die Chicago Blackhawks 6:4.

Volles Haus unter freiem Himmel im Wrigley Field . Foto: Bongarts/Getty Images SID

Volles Haus unter freiem Himmel im Wrigley Field . Foto: Bongarts/Getty Images

Ein wahres Spektakel bot die zweite Auflage des sogenannten Winter Classic in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL am Neujahrstag. Stanley-Cup-Sieger Detroit Red Wings gewann am Donnerstag die Freiluftveranstaltung im legendären Baseball-Stadion Wrigley Field in Chicago nach einem 1:3-Rückstand mit 6:4 bei den Chicago Blackhawks. 41 000 Fans in der ausverkauften legendären Arena des Baseball-Profiklubs Chicago Cubs kamen bei Temperaturen von vier Grad minus voll auf ihre Kosten.

Die Gastgeber, die 24 Stunden zuvor am Sylvester-Tag mit 0:4 in Detroit verloren hatten, wähnten sich nach dem ersten Drittel bereits auf der Siegerstraße. Chris Versteeg, Martin Havlat und Ben Eager schossen eine scheinbar sichere 3:1-Führung heraus. Den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1:1 für die Red Wings hatte der Schwede Mikael Samuelsson erzielt.

Im zweiten und dritten Abschnitt aber drehte der Champion auf und kam durch den Doppelpack von Jiri Hudler sowie die Treffer von Pawel Daziuk, Brian Rafalski und Brett Lebda noch zum Erfolg. Der vierte Treffer der Gastgeber durch Duncan Keith war nur noch Ergebniskosmetik.

Die erste Auflage des Winter Classic hatte im vergangenen Jahr vor über 70 000 Zuschauern im Football-Stadion von Buffalo stattgefunden, damals gewannen die Pittsburgh Penguins bei den Buffalo Sabres. Die Veranstaltung soll die darbende Sportart in den USA wieder populärer machen.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×