Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.03.2006

09:21 Uhr

Eishockey NHL

Esche zähmt mit einem Shutout die Florida Panthers

Die Philadelphia Flyers haben dank ihres überragenden Torhüters Robert Esche einen 4:0-Sieg bei den Florida Panthers gefeiert. Die Detroit Red Wings und die Chicago Blackhawks konnten bei ihren Heimsiegen überzeugen.

Die Philadelphia Flyers aus der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL haben dank ihres überragenden Torhüters Robert Esche mit 4:0 bei den Florida Panthers gewonnen und beendeten damit ihre Negativserie in fremden Hallen von zuletzt sechs Niederlagen in Folge. Der Flyers-Goalie wehrte 27 Torschüsse ab und avancierte mit seinem ersten Shutout in dieser Saison zum Matchwinner.

Florida ist in dieser Saison ein "Lieblingsgegner" der Flyers, denn alle vier Aufeinandertreffen konnte jeweils Philadelphia für sich entscheiden. Jedoch war es diesmal nicht so dramatisch wie in den vorherigen Spielen die zweimal nach Verlängerung und einmal nach Shootout gewonnen wurden. Simon Gagne schoss Philadelphia im ersten Drittel in Führung, Petr Nedved und R.J. Umberger bauten die Führung im zweiten Spielabschnitt aus, ehe Jeff Carter mit seinem 15. Saisontor den Schlusspunkt unter eine beeindruckende Vorstellung setzte.

"Wir haben einige gute Spiele über 45 oder 50 Minuten gemacht. Heute haben wir 60 Minuten gut gespielt", zeigte sich Flyers Coach Ken Hitchcock zufrieden.

Die Niederlage beendete eine Panthers-Serie von drei Siegen in Folge und stoppte vorerst die angestrebte Aufholjagd Floridas auf die Play-off-Plätze in der Eastern Conference. Florida liegt momentan punktgleich mit den Boston Bruins zehn Zähler hinter den Montreal Canadiens, welche den achten und damit letzten Play-off-Platz einnehmen. Philadelphia steht jetzt punktgleich mit den New York Rangers und 82 Punkten an der Spitze der Atlantic Division.

Heimsiege für Detroit und Chicago

In Detroit war Nicklas Lidström mit drei Assists der Wegbereiter zum 3:1-Sieg der Red Wings über die Mighty Ducks aus Anaheim. Henrik Zetterberg, Mathieu Schneider und Kris Draper erzielten die Treffer für den Spitzenreiter der Western Conference aus Detroit. Teemu Selanne erzielte den Ehrentreffer für die Gäste aus Anaheim, deren Siegesserie von drei Spielen riss. Red-Wings-Kapitän Steve Yzerman stand in dieser Partie zum 1 500. Mal auf dem NHL-Eis.

In Chicago hat Kyle Calder den Siegtreffer beim 3:2-Erfolg der Blackhawks über die Columbus Blue Jackets erzielt. Mark Bell und Mark Cullen gelangen die weiteren Treffer für Chicago. Rick Nash zeichnete sich auf Seiten von Columbus mit einem Treffer und einem Assist aus, während Jody Shelley den weiteren Treffer für die Blue Jackets erzielte.

Der Spieltag im Überblick:

Florida Panthers - Philadelphia Flyers 0:4, Detroit Red Wings - Mighty Ducks of Anaheim 3:1, Chicago Blackhawks - Columbus Blue Jackets 3:2

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×