Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.01.2010

08:57 Uhr

Eishockey NHL

Hecht trifft bei Kantersieg der Sabres

Eishockey-Nationalspieler Jochen Hecht hat beim 7:2 der Buffalo Sabres gegen Phoenix einen Treffer zum Erfolg beigesteuert. Dennis Seidenberg siegte indes mit den Florida Panthers.

Erzielte sein elftes Saisontor: Jochen Hecht. Foto: Bongarts/Getty Images SID

Erzielte sein elftes Saisontor: Jochen Hecht. Foto: Bongarts/Getty Images

Licht und Schatten für die deutschen Kufen-Cracks in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL: Nationalspieler Jochen Hecht feierte mit den Buffalo Sabres einen 7:2-Kantersieg bei den Phoenix Coyotes. Auch Dennis Seidenberg war mit den Florida Panthers beim 1:0-Erfolg gegen die Atlanta Thrashers im Einsatz, dagegen stand Atlantas Christoph Schubert nicht auf dem Eis und verhinderte somit ein deutsches Duell. Einen Treffer erzielte Marcel Goc für die Nashville Predators. Trotzdem unterlagen sie den Toronto Maple Leafs 3:4.

Die Buffalo Sabres sind durch den 7:2-Erfolg gegen Phoenix in der Eastern Conference das Maß der Dinge. Mit dem 30. Saisonsieg rangieren die Sabres um Jochen Hecht, der zum 5:1 traf und zwei Torvorlagen gab, auf dem ersten Rang. "Ich habe vor dem Spiel gesagt, dass wir die Möglichkeit haben, uns auf den ersten Rang zu schieben", sagte Headcoach Lindy Ruff nach der Partie und richtete gleichzeitig den Blick nach vorne: "Wir werden das jetzt genießen, aber dann müssen wir uns so schnell wie möglich auf das Spiel gegen Anaheim konzentrieren, das zu Hause wirklich schwer zu spielen sind."

Marcel Goc verliert trotz Treffer

Einen weiteren Sieg mit deutscher Beteiligung gab es in Florida. Dennis Seidenberg siegte mit den Panthers 1:0 gegen Atlanta und stand dabei rund 26 Minuten auf dem Eis. Es war der dritte Sieg in Folge für Florida.

Eine bittere Niederlage musste dagegen Marcel Goc einstecken. Zwar erzielte der 26-Jährige das 1:3 und leitete damit die Aufholjagd der Predators ein. Fünf Minuten vor dem Ende der Partie schlug Toronto jedoch eiskalt zu und erzielte den 4:3-Siegtreffer. Damit rangiert Nashville in der Western Conference mit 29 Siegen und 17 Niederlagen auf dem vierten Platz.

Die Ergebnisse im Überblick:

Boston Bruins - Ottawa Senators 1:5, New York Islanders - New Jersey Devils 4:0, Carolina Hurricanes - Tampa Bay Lightning 2:3, Columbus Blue Jackets - St. Louis Blues 4:2, Phoenix Coyotes - Buffalo Sabres 2:7, Florida Panthers - Atlanta Thrashers 1:0, Nashville Predators - Toronto Maple Leafs 3:4, Dallas Stars - Minnesota Wild 4:3, Colorado Avalanche - Edmonton Oilers 6:0, San Jose Sharks - Calgary Flames 9:1

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×