Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.01.2009

21:51 Uhr

Eishockey NHL

Hurricanes gehen in Boston unter

Chancenlos waren Dennis Seidenberg und seine Carolina Hurricanes bei NHL-Primus Boston Bruins. Auch ohne Marco Sturm gewannen die Gastgeber klar mit 5:1.

Jubel um Torschützen David Krejci. Foto: Bongarts/Getty Images SID

Jubel um Torschützen David Krejci. Foto: Bongarts/Getty Images

Die Boston Bruins bleiben das Maß aller Dinge in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL. Gegen die Carolina Hurricanes mit dem deutschen Verteidiger Dennis Seidenberg feierte der fünfmalige Stanley-Cup-Sieger ein klares 5:1 (2:0; 3:0; 0:1) und damit den 31. Sieg der Saison (66 Punkte). Die Gäste müssen dagegen als Achter mit 47 Punkten weiter um einen Play-off-Platz bangen.

Der beste Angriff der NHL facktelte auch gegen Carolina nicht lange. In Abwesenheit des verletzten deutschen Stürmers Marco Sturm eröffnete David Krejci mit einem Überzahl-Treffer den Torreigen. Stephan Yelle, Mark Stuart und Michael Ryder (2) machten den Sieg perfekt, für die Hurricanes betrieb Justin Williams Ergebniskosmetik.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×