Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.01.2007

09:22 Uhr

Eishockey NHL

New Jersey Devils stoppen Niederlagenserie

Den New Jersey Devils aus der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL ist der ersehnte Befreiungsschlag gelungen. Nach sechs Niederlagen in Folge gewannen die "Teufel" 2:1 gegen die Atlanta Thrashers.

Nach sechs Niederlagen in Folge haben die New Jersey Devils aus der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL wieder ein Spiel gewinnen können. Gegen die Atlanta Thrashers setzte sich das Team aus dem US-Bundesstaat New York 2:1 durch. Für die Gäste aus Atlanta war es die fünfte Niederlage in Folge.

Zunächst sah es dabei nach einer erneuten Pleite der Devils aus. Durch einen Treffer von Scott Mellanby führten die Gäste nach dem ertsen Drittel 1:0. Nach torlosem Mitteldrittel sorgten Scott Gomez und Sergej Brylin binnen 28 Sekunden für die Wende. Die beiden Angreifer der "Teufel" trafen jeweils im Überzahlspiel und sicherten ihrer Mannschaft damit den ersehnten Sieg.

Siege für Nashville und Minnesota

In einer weiteren Begegnung setzten sich die Nashville Predators ohne große Probleme gegen die Columbus Blue Jackets durch. Tore von Jason Arnott und Shea Weber machten den ungefährdeten 2:0-Erfolg perfekt. Durch den vierten Sieg in Serie bleibt Nashville härtester Verfolger der Anaheim Ducks in der Western Conference.

Im dritten Spiel des Tages konnte das Team von Minnesota Wild ein seltenes Erlebnis feiern. Erst zum sechsten Mal in dieser Saison gelang der Mannschaft ein Auswärtssieg. Bei den Edmonton Oilers siegte Minnesota 4:2. Matchwinner war der Slowake Marian Gaborik mit zwei Treffern.

Die Spiele des Tages in der Übersicht

Nashville Predators - Columbus Blue Jackets 2:0, Edmonton Oilers - Minnesota Wild 2:4, New Jersey Devils - Atlanta Thrashers 2:1.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×