Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.01.2007

08:09 Uhr

Eishockey NHL

Routiniers geben im All-Star-Game den Ton an

Nicht die als zukünftige Superstars gehandelten Jungspunde Alexander Owetschkin und Sidney Crosby, sondern die Routiniers Daniel Briere und Joe Sakic setzten beim NHL-All-Star-Game die Akzente. Der Westen siegte 12:9.

Mit einer Torgala ist in der Nacht zum Donnerstag in Dallas das All-Star-Game der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL zu Ende gegangen. Im ersten Aufeinandertreffen seit dem Jahr 2004 behielt die Auswahl der Western Conference im American Airlines Center mit 12:9 gegen die Eastern Conference die Oberhand.

Als Stars der Veranstaltung waren eigentlich die beiden Jungstars Sidney Crosby von den Pittsburgh Penguins und Alexander Owetschkin von den Washington Capitals vorgesehen, die erstmals gemeinsam in einem Team angetreten waren. Doch die Routiniers Joe Sakic (Colorado Avalanche) und Daniel Briere (Buffalo Sabres) stellten die beiden "Grünschnäbel" noch einmal in den Schatten. Briere stach die Konkurrenz nach einem Tor und vier Assists bei der Wahl zum wertvollsten Spieler des Abends (MVP) aus, während Sakic durch vier Assists für den Westen glänzte.

Torreigen von Briere eröffnet

Briere eröffnete in seinem ersten Auftritt bei den All Stars den Torreigen, daneben waren Zdeno Chara (Boston Bruins) doppelt sowie Sheldon Souray (Montreal Canadiens), Martin St. Louis (Tampa Bay Lightning), Justin Williams, Eric Staal (beide Carolina Hurricanes), Dany Heatley (Ottawa Senators) und Owetschkin für den Osten erfolgreich. Für den Westen trafen Martin Havlat (Chicago Blackhawks), Yanic Perreault (Phoenix Coyotes), Brian Rolston (Minnesota Wild) und Rick Nash (Columbus Blue Jackets) jeweils zweimal. Patrick Marleau (San Jose Sharks), Teemu Selänne (Anaheim Ducks), Lubomir Visnovsky (Los Angeles Kings) und Dion Phaneuf (Calgary Flames) steuerten die übrigen Tore bei.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×