Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.01.2009

07:05 Uhr

Eishockey NHL

Schubert siegt mit den "Sens", Hecht verliert

Während Christoph Schubert mit NHL-Klub Ottawa Senators beim 3:2 in Atlanta den zweiten Sieg in Folge einfuhr, verlor Jochen Hecht mit Buffalo 1:4 in Chicago.

Buffalos Jochen Hecht (r.) im Zweikampf. Foto: Bongarts/Getty Images SID

Buffalos Jochen Hecht (r.) im Zweikampf. Foto: Bongarts/Getty Images

Die Ottawa Senators konnten in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL ihren zweiten Sieg in Serie einfahren. Bei den Atlanta Thrashers siegte das Team des deutschen NHL-Legionärs Christoph Schubert mit 3:2. Die Buffalo Sabres kassierten dagegen die zweite Niederlage in Folge. Bei den Chicago Blackhawks verlor die Mannschaft des deutschen Stürmers Jochen Hecht mit 1:4.

Während Ottawa trotz des Sieges mit nur 36 Punkten Schlusslicht der Northeast Division ist, rangiert Divisions-Rivale Buffalo (47) auf Platz drei und hat als Gesamtsiebter im Osten derzeit einen Play-off-Platz inne.

Führung reicht Buffalo nicht zum Sieg

In Atlanta konnten Daniel Alfredsson und Jason Spezza einen jeweiligen Rückstand der Senators ausgleichen, ehe Dean Mcammond im zweiten Drittel bereits der Siegtreffer für die Kanadier gelang. Schubert konnte sich nicht in die Scorerliste eintragen, bekam aber 17:03 Minuten Eiszeit.

Ales Kotalik brachte Buffalo in Chicago zunächst nach vorne, doch Patrick Sharp, Jonathan Toews, Martin Havlat und James Wisniewski drehten das Spiel zugunsten der Hausherren. Auch Hecht, der 13:56 Minuten auf dem Eis stand, gelang beim Führungstreffer kein Scorerpunkt.

Der Spieltag im Überblick:

Pittsburgh Penguins - Washington Capitals 3:6, Atlanta Thrashers - Ottawa Senators 2:3, Chicago Blackhawks - Buffalo Sabres 4:1, Anaheim Ducks - Detroit Red Wings 3:4,

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×