Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.01.2007

10:05 Uhr

Eishockey NHL

Seidenberg schlägt mit Carolina Kölzigs Capitals

Dennis Seidenberg hat das deutsche NHL-Duell gegen Olaf Kölzig in der Nacht zum Samstag für sich entschieden. Seidenbergs Carolina Hurricanes fegten die Washington Capitals mit 6:2 vom Eis, Kölzig saß nur auf der Bank.

In der Nacht zum Samstag hat Dennis Seidenberg das deutsche Duell gegen Olaf Kölzig in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL für sich entschieden. Seidenberg siegte mit den Carolina Hurricanes 6:2 (2:1, 3:1, 1:0) gegen die Washington Capitals. Jochen Hecht kassierte mit den Buffalo Sabres unterdessen eine 2:3 (1:1, 1:0, 0:2)-Pleite bei den Columbus Blue Jackets.

Zum Matchwinner auf Seiten der Hurricanes avancierte Justin Williams, der gleich zwei Treffer erzielte. Nach nur neun Minuten traf der Flügelstürmer zum 2:0 für die Gastgeber, nachdem Rod Brind´Amour den Torreigen nach genau vier Minuten eröffnete. Nachdem Chris Clark und Alexander Owetschkin die Zwei-Tore-Führung egalisierten, brachte Williams Carolina erneut auf die Siegerstraße. Cory Stillman, Ray Whitney und Eric Staal schraubten das Ergebnis weiter in die Höhe. Seidenberg stand insgesamt 20:47 Minuten auf dem Eis, Kölzig musste das Debakel seiner Capitals dagegen von der Bank aus ansehen und kam nicht zum Einsatz.

Die Sabres fühlten sich in Columbus bereits wie der sichere Sieger, gaben eine 2:1-Führung aber noch aus der Hand. Rotislav Klesla und Dan Fritsche drehten die Partie zugunsten der Blue Jackets, die ihren Negativtrend von fünf Niederlagen aus den letzten sieben Spielen damit vorerst stoppten. Buffalo bleibt trotz der Niederlage Tabellenführer der Northeast Division. Hecht konnte keine Akzente setzen und stand 19:29 Minuten auf dem Feld.

Einen Sieg gab es indes für Christian Ehrhoff und Marcel Goc von den San Jose Sharks. Die "Haie" gewannen locker mit 5:1 bei den Edmonton Oilers und landeten den fünften Erfolg aus den letzten sechs Spielen. In den vergangenen zehn Partien setzte es nur zwei Niederlagen für San Jose. Nach dem Rückstand durch Fernando Pisani drehten Joe Thornton, Mike Grier, Patrick Rissmiller und Patrick Marleau (2) die Partie zugunsten der Sharks. Die Spiele des Tages in Übersicht:

Carolina Hurricanes - Washington Capitals 6:2, Columbus Blue Jackets - Buffalo Sabres 3:2, Edmonton Oilers - San Jose Sharks 1:5, Atlanta Thrashers - New York Islanders 5:4 n.V., St. Louis Blues - Detroit Red Wings 2:1 n.V., Minnesota Wild - Calgary Flames 2:1 n.P., Tampa Bay Lightning - New Jersey Devils 0:2, Chicago Blackhawks - Nashville Predators 1:3, Colorado Avalanche - Phoenix Coyotes 4:5 n.P., Vancouver Canucks - Los Angeles Kings 2:3 n.V., Dallas Stars - Pittsburgh Penguins 3:4 n.P.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×