Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.01.2009

09:24 Uhr

Eishockey NHL

Sharks schicken Oilers nach Hause

Die San Jose Sharks haben in der NHL mit Christian Ehrhoff und Marcel Goc einen 4:1-Heimsieg gegen die Edmonton Oilers gefeiert. Auch die Buffalo Sabres gewannen mit Jochen Hecht.

Christian Erhoff mit San Jose erfolgreich. Foto: Bongarts/Getty Images SID

Christian Erhoff mit San Jose erfolgreich. Foto: Bongarts/Getty Images

Die San Jose Sharks haben sich mit ihren beiden deutschen Eishockey-Nationalspielern Christian Ehrhoff und Marcel Goc am Freitag die "Pole Position" als bestes Team der NHL-Profiliga zurückerobert. Die Kalifornier setzten sich mit 4:1 bei den Edmonton Oilers durch und schraubten ihr Punktekonto durch den 30. Sieg im 40. Saisonspiel auf 65 Zähler. Damit überflügelten die Sharks im Westen die am Freitag spielfreien Boston Bruins (64), das beste Team der Eastern Conference.

Weiter auf Play-off-Kurs blieben die Buffalo Sabres mit dem Ex-Mannheimer Jochen Hecht. Der Nationalstürmer ging beim 2:1-Sieg im Penaltyschießen gegen die New York Rangers zwar leer aus, konnte sich aber auf seinen Torwart Ryan Miller verlassen. Der überragende Schlussmann parierte 43 Schüsse, davon drei Penaltys. Die Sabres müssen nun acht ihrer nächsten neun Spiele auswärts bestreiten.

Nicht auf dem Eis stand Goalie Olaf Kölzig beim 4:3-Sieg seiner Tampa Bay Lightning bei den Anaheim Ducks. Die Mannschaft aus Florida ist trotz des Auswärtssieges derzeit immer noch 13 Punkte von einem Play-off-Platz entfernt.

Die Spiele vom Freitag im Überblick:

Washington Capitals - Columbus Blue Jackets 0:3, Buffalo Sabres - New York Rangers 2:1 n.P., Edmonton Oilers - San Jose Sharks 1:4, Vancouver Canucks - St. Louis Blues 4:6, Anaheim Ducks - Tampa Bay Lightning 3:4

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×