Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.01.2009

12:06 Uhr

Eishockey NHL

Sharks trotz Niederlage top - Hurricanes siegen

Die San Jose Sharks verloren in der Silvesternacht nach Verlängerung 2:3 in Minnesota, sind aber trotzdem die Nummer eins der NHL. Die Carolina Hurricanes besiegten Atlanta 3:1.

Die San Jose Sharks sind trotz Niederlage nicht zu stoppen. Foto: Bongarts/Getty Images SID

Die San Jose Sharks sind trotz Niederlage nicht zu stoppen. Foto: Bongarts/Getty Images

Alleiniges Topteam der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL sind seit dem Silvestertag wieder die San Jose Sharks. Die Kalifornier um Marcel Goc und Christian Ehrhoff verloren zwar bei Minnesota Wild 2:3 nach Verlängerung, haben aber mit dem Punktgewinn 61 Zähler auf dem Konto.

Owen Nolan nach elf und Krystofer Kolanos nach 55 Minuten hatten die Wild jeweils im Powerplay in Front geschossen, Devin Setoguchi glich in der 33. Minute zum ersten Mal aus, ehe Milan Michalek den "Haien" 26 Sekunden vor der Schlusssirene einen Zähler sicherte. Nach 1:38 Minuten der Verlängerung entschied dann Brent Burns das Spiel doch noch für die Gastgeber.

Carolina jetzt alleiniger Achter im Osten

Die Carolina Hurricanes von Nationalspieler Dennis Seidenberg festigten derweil dank eines 3:1-Sieges gegen die Atlanta Thrashers Rang zwei in der Southeast Division und liegen zudem mit nun 41 Punkten im Kampf um Rang acht, den letzten Play-off-Platz in der Eastern Conference, vor den spielfreien Buffalo Sabres (39).

Dabei waren die Thrashers durch ein Powerplay-Tor von Ilja Kowaltschuk nach 10:23 Minuten in Führung gegangen. Ein Doppelpack von Sergej Samsonow in der 20. und 37. Minute drehte das Spiel aber, ehe Joe Corvo in der 48. Minute den Schlusspunkte für die "Canes" setzte.

Der Spieltag im Überblick: New York Islanders - Florida Panthers 4:2, Minnesota Wild - San Jose Sharks 3:2 OT, Carolina Hurricanes - Atlanta Thrashers 3:1, Phoenix Coyotes - Colorado Avalanche 3:1, Dallas Stars - New Jersey Devils 4:2, Anaheim Ducks - Columbus Blue Jackets 0:2, Calgary Flames - Edmonton Oilers 6:4.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×