Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.01.2010

08:05 Uhr

Eishockey NHL

Sturm trifft bei Bruins-Niederlage

Auch ein Treffer von Marco Sturm hat die 3:4-Niederlage der Boston Bruins bei den Anaheim Ducks nicht verhindern können. Auch Vancouver und Florida unterlagen.

Marco Sturm. Foto: Bongarts/Getty Images SID

Marco Sturm. Foto: Bongarts/Getty Images

Die Boston Bruins mit dem deutschen Nationalspieler Marco Sturm haben in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL die dritte Niederlage in Folge hinnehmen müssen. Bei den Anaheim Ducks unterlagen die Bruins 3:4. Sturm bereitete im Mitteldrittel den Treffer von Matt Hunwick zum zwischenzeitlichen 2:1 vor, bevor er mit seinem 15. Saisontor zur 3: 2-Führung traf. In der Eastern Conference liegt Boston mit 51 Punkten auf dem fünften Rang.

Auch Christian Ehrhoff mit den Vancouver Canucks und Dennis Seidenberg mit den Florida Panthers konnten keinen Sieg verbuchen. Bei den Minnesota Wild verloren die Canucks 2:5, die Panthers mussten sich mit 4:5 nach Penaltyschießen den Washington Capitals geschlagen geben. Sowohl Ehrhoff als auch Seidenberg trugen sich mit einem Assist in die Scorerliste ein. Vancouver rangiert mit 56 Punkten auf Platz sieben der Western Conference, Florida liegt im Osten mit 44 Zählern auf dem 13. Rang.

Der Spieltag in der Übersicht:

Minnesota Wild - Vancouver Canucks 5:2, Florida Panthers - Washington Capitals 4:5 n.P., Calgary Flames - Pittsburgh Penguins 1:3, Anaheim Ducks - Boston Bruins 4:3

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×