Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.04.2006

09:07 Uhr

Eishockey NHL

Tampa Bay muss weiter um Play-offs bangen

Nach der 4:5-Niederlage bei den Carolina Hurricanes müssen die Tampa Bay Lightning weiter um die Play-off-Teilnahme in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL bangen.

Gut möglich, dass die diesjährigen Play-offs in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL ohne Titelverteidiger Tampa Bay Lightning stattfinden. Das Team aus dem US-Bundesstaat Florida unterlag in der Nacht auf Samstag bei den Carolina Hurricanes 4:5 nach Penaltyschießen. Nach der Niederlage liegen die Lightning auf dem achten und damit letzten Play-off-Platz in der Eastern Conference, drei Punkte vor den Atlanta Thrashers. Allerdings haben die "Blitze" bereits ein Spiel mehr absolviert.

Die Hurricanes begannen vor 18 730 Zuschauern im heimischen RBC-Center engagiert und gingen bereits nach 45 Sekunden durch einen Power-Play-Treffer von Justin Williams in Führung. Der Tscheche Vaclav Prospal glich für Tampa zunächst aus (13:24 Minuten), ehe Routinier Cory Stillmann für Carolina den alten Abstand wieder herstellte (16:10). Genau eine Minute vor Ende des Auftaktdrittels gelang dem Ukrainer Ruslan Fedotenko der Ausgleich für die Gäste.

Unentschieden nach drei Dritteln

Im zweiten Abschnitt ging Tampa Bay sogar in Führung. In Unterzahl brachte Martin St. Louis seine Farben nach vorne (22:37), doch Carolina ließ sich davon nicht beeindrucken und glich noch im selben Überzahlspiel durch Rod Brind´Amour (22:57) aus. Nach weiteren Treffern im zweiten Drittel durch Brad Richards für Tampa und den ehemaligen Frankfurter DEL-Spieler Doug Weight für Carolina ging es mit 4:4 ins Schlussdrittel.

Nachdem dort und in der Verlängerung kein weitere Treffer fallen sollten, musste das Penaltyschießen entscheiden. Dabei war einzig Carolinas Matt Cullen in der Lage, den Puck im Netz unterzubringen. Mit dem Sieg zog Carolina nach Punkten mit Spitzenreiter Ottawa Senators in der Eastern Conference gleich.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×