Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.01.2007

17:35 Uhr

Eiskunstlauf EM

Delobel Schoenfelder führen - Deutsche weiter 16.

Nach dem Originaltanz haben die Franzosen Isabelle Delobel/Olivier Schoenfelder ihren ersten Europameistertitel vor Augen. Die deutschen Meister Nelli Ziganschina/Alexander Gazsi bleiben auf Rang 16.

Die deutschen Meister Nelli Ziganschina und Alexander Gazsi (Chemnitz/Berlin) bleiben bei den Eiskunstlauf-Europameisterschaften in Warschau auf dem 16. Platz (64,00) in der Eistanz-Konkurrenz. "Wir hatten einen Wackler bei der parallelen Schrittfolge. Das war ärgerlich und hat Punkte gekostet", sagte Gazsi nach dem ausdrucksstarken aber nicht fehlerfreien Tango.

Sowohl der 22-Jährige als auch Ziganschina mussten vor 2000 Zuschauern allerdings den Originaltanz mit einer Handverletzung bestreiten. Gazsi laboriert seit Tagen an einer Kapselverletzung der rechten Hand, die regelmäßig gespritzt werden muss. Die 19-Jährige zog sich an der linken Hand kurz nach Beginn des Programms eine Schnittwunde zu und verließ den Torwar-Eispalast mit einer blutig verschmierten Hand.

Delobel/Schoenfelder bauen Führung aus

An der Spitze tanzen Isabelle Delobel und Olivier Schoenfelder ihrem ersten europäischen Titel entgegen. Die Franzosen bauten im Originaltanz ihren Vorsprung aus der Pflicht weiter aus und führen mit 100,28 Punkten vor den ehemaligen Junioren-Weltmeistern Oksana Domnina und Maxim Schabalin aus Russland (95,12). Kaum noch Siegchancen haben die drittplatzierten bulgarischen Weltmeister Albena Denkowa und Maxim Stawiski (95,12).

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×