Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.01.2010

18:31 Uhr

Eisschnelllauf EM

Kramer holt sich in Hamar die Führung

Der niederländische Eisschnellläufer Sven Kramer hat bei der EM in Hamar nach zwei Rennen die Führung in der Gesamtwertung übernommen. Robert Lehmann aus Erfurt ist Gesamt-Zehnter.

Sven Kramer holt sich nach der Hälfte der Läufe die EM-Gesamtführung. Foto: AFP SID

Sven Kramer holt sich nach der Hälfte der Läufe die EM-Gesamtführung. Foto: AFP

Eisschnelllauf-Superstar Sven Kramer aus den Niederlanden hat bei der EM in Hamar erwartungsgemäß nach zwei von vier Rennen die Führung übernommen. Der Kufen-Millionär aus Friesland gewann das 5 000-m-Rennen souverän in 6:19,78 Minuten und hat nach seinem vierten Platz zum Auftakt über 500m in der Gesamtwertung einen beruhigenden Vorsprung auf Team-Olympiasieger Enrico Fabris aus Italien.

Der 23 Jahre alte Kramer kann in Hamar als erster Läufer in der 117-jährigen EM-Geschichte die Titelkämpfe zum vierten Mal in Folge gewinnen. Kaum noch Zweifel am Erfolg des 5 000- und 10 000-m-Weltrekordlers gibt es zudem, weil sein größter Konkurrent und Norwegens Hoffnungsträger Havard Bökko zum Entsetzen der etwa 7 000 Zuschauer im "Wikingerschiff" im 500-m-Rennen stürzte und mit Verletzungen an Arm und Schulter aufgeben musste.

Bester deutscher Läufer zur Halbzeit ist Robert Lehmann. Der Erfurter, im Vorjahr in Heerenveen Gesamt-Sechster, erreichte an seinem 26. Geburtstag die Plätze acht (500m) und 17 (5000m) und belegt im Gesamtklassement den zehnten Rang. Der Erfurter Patrick Beckert, jüngerer Bruder von Olympia-Hoffnung Stephanie Beckert, folgt auf Rang 18, der Münchner Marco Weber belegt den 21. Platz.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×