Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.01.2011

13:34 Uhr

Eisschnelllauf EM

Ost holt WM-Platz, Sablikova vor Titelverteidigung

Die Berlinerin Isabell Ost hat sich bei der Mehrkampf-EM einen Startplatz für die WM in Calgary gesichert. Martina Sablikova hat indes die Titelverteidigung fest im Blick.

Vor der Titelverteidigung: Martina Sablikova aus Tschechien. Foto: SID Images/AFP/Guiseppe Cacace SID

Vor der Titelverteidigung: Martina Sablikova aus Tschechien. Foto: SID Images/AFP/Guiseppe Cacace

Isabell Ost hat der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (Desg) bei der Mehrkampf-EM in Klobenstein einen Startplatz für die WM in Calgary Mitte Februar gesichert. Die Berlinerin lag vor dem abschließenden 5000m im Gesamtklassement als beste Deutsche auf dem 13. Rang.

Das Finale der besten Zwölf über 5000m fand ohne deutsche Beteiligung statt. Jennifer Bay hatte nach ihrem guten Rennen über 3000m bis zuletzt auf eine Teilnahme gehofft, am Ende verfehlte die Dresdenerin den letzten Lauf jedoch hauchdünn. "Wir haben unser Ziel nicht ganz erreicht. Wir wollten eine Läuferin ins Finale bringen und einen WM-Startplatz holen. Trotzdem haben sich Isabell Ost und Jennifer Bay gut geschlagen", sagte Bundestrainer Markus Eicher.

Doppel-Olympiasiegerin Martina Sablikova war die erfolgreiche Titelverteidigung vor dem letzten Rennen kaum noch zu nehmen. Die Tschechin lag mit 122,326 Punkten vor der Niederländerin Ireen Wüst (122,593). Im abschließenden 5 000-m-Lauf ist die Weltrekordlerin in Abwesenheit der am Rücken verletzten Erfurterin Stephanie Beckert haushohe Favoritin.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×