Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.01.2009

12:46 Uhr

Eisschnelllauf EM

Wolf weiter in der Rolle der Jägerin

Bei der Sprint-WM hat Jenny Wolf auch das zweite 500-m-Rennen gewonnen. Dennoch liegt die Berlinerin vor den abschließenden 1 000 Metern weiter hinter der Chinesin Wang Beixing.

Jenny Wolf mit geringen Chancen. Foto: AFP SID

Jenny Wolf mit geringen Chancen. Foto: AFP

Jenny Wolf hat bei der Eisschnelllauf-Sprint-WM in Moskau auch das zweite 500-m-Rennen gewonnen, ihre Chancen auf ein erfolgreiche Titelverteidigung sind dennoch gering. Die Berlinerin hielt in Bahnrekordzeit von 37,86 Sekunden die führende Chinesin Wang Beixing (37,91) zwar in Schach, hat aber vor dem abschließenden 1 000-m-Rennen am Nachmittag 0,75 Sekunden Rückstand auf ihre Erzrivalin. Wang ist zudem die deutlich bessere Läuferin über die lange Sprint-Distanz.

Im Kampf um Bronze hat Anni Friesinger, die über 500m in mäßigen 39,34 Sekunden nur den 17. Platz belegte, ebenfalls kaum noch Chancen. Bei ihrem Comeback nach zehnmonatiger Rennpause beträgt ihr Rückstand als Neunte im Gesamtklassement auf die drittplatzierte Chinesin Yu Jing 2,61 Sekunden.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×