Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.03.2006

17:07 Uhr

Eisschnelllauf Verband

Franke lässt seine Zukunft vorerst noch offen

Joachim Franke will erst Ende April eine Entscheidung über seine Zukunft als Trainer von Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Claudia Pechstein treffen. "Ich werde mit Claudia nochmal in Ruhe sprechen", sagte Franke.

Eine gemeinsame sportliche Zukunft von Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Claudia Pechstein und ihrem Trainer Joachim Franke steht weiter in den Sternen. Auch bei der so genannten Struktur-Besprechung der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (Desg) am Donnerstag in München gab es keine Lösung.

"Ich denke, ich werde Ende April eine Entscheidung treffen, wie es für mich weitergehen wird. Ich werde vor allem mit Claudia nochmal in Ruhe sprechen", meinte der 65-Jährige Franke, der im Gegensatz zu Pechstein persönlich vor Ort war.

"Gespräche waren vernünftig"

Franke hob hervor, dass es "vernünftige Gespräche" mit der Verbandsspitze gegeben habe: "Ich fahre mit einem guten Gefühl nach Hause." Pechsteins Manager Ralf Grengel hob erneut hervor, dass "wir nach einer Konstellation suchen, die so passt, dass wir alle gemeinsam weiter zusammenarbeiten können."

Pechstein und Grengel hatten zuletzt immer wieder ihr Interesse am Aufbau eines Profiteams losgelöst vom Verband bekundet. "Ich hatte den Eindruck, dass der Verband diesen Überlegungen nicht abgeneigt gegenübersteht", sagte Franke. Vor allem wurden in München laut Franke aber Gespräche über "neue Formen des Zusammenwirkens auf Trainerebene" und der "Beschleunigung der Leistungsentwicklung" geführt.

Die Verträge aller Bundestrainer, darunter auch der von Franke, laufen am 30. Juni dieses Jahres aus. Die 34-jährige Pechstein hatte stets betont, dass sie sich eine Zusammenarbeit mit einem anderen Trainer als Franke nicht mehr vorstellen könne. Beide arbeiten seit 15 Jahren zusammen.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×