Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.01.2011

12:03 Uhr

Eisschnelllauf Weltcup

56. Weltcupsieg für Jenny Wolf

Beim Weltcup in Moskau hat Eisschnellläuferin Jenny Wolf den 56. Weltcupsieg ihrer Karriere gefeiert. Die Berlinerin gewann über 500m in persönlicher Saisonbestzeit.

Jenny Wolf baute mit ihrem Sieg die Führung in der Gesamtwertung aus. Foto: SID Images/elementalsports/Lars Hagen SID

Jenny Wolf baute mit ihrem Sieg die Führung in der Gesamtwertung aus. Foto: SID Images/elementalsports/Lars Hagen

Eisschnellläuferin Jenny Wolf hat den 56. Weltcupsieg ihrer Karriere gefeiert. Eine Woche nach dem enttäuschenden achten Platz bei der Sprint-WM in Heerenveen gewann die Berlinerin zum Auftakt des Weltcups in Moskau auf ihrer Paradestrecke über 500m in persönlicher Saisonbestzeit von 37,90 Sekunden und baute ihre Führung in der Gesamtwertung auf 820 Punkte aus. Zweite ist mit 650 Punkten die Südkoreanerin Lee Sang-Hwa, die in Moskau nicht am Start ist.

"Der Sieg war sehr wichtig. Nach Heerenveen habe ich schon an mir gezweifelt und ständig überlegt, was ich falsch gemacht habe", sagte Wolf. Mit 66 Hundertstelsekunden Vorsprung fiel ihr Sieg in Moskau deutlich aus. "Vor dem Start hatte ich mit einer 38,2 gerechnet. Dass es am Ende so schnell wurde, hätte ich selbst nicht gedacht", sagte Wolf.

Hinter Wolf wurde die Niederländerin Margot Boer über 500m in 38,56 Zweite vor der Amerikanerin Heather Richardson (38,57.) Als zweitbeste deutsche Läuferin belegte die Erfurterin Judith Hesse in 38,87 einen guten fünften Platz. Die Berlinerin Monique Angermüller (39,18) landete auf dem achten Rang.

Hesse erzielte ihr bestes Weltcup-Ergebnis über 500m, war aber dennoch nicht ganz zufrieden. "In der Kurve hatte ich einige Probleme. Der Strauchler hat mich Zeit gekostet", sagte die Erfurterin. Gemessen an ihren Leistungen im Vorjahr musste sie allerdings feststellen: "Da habe ich mich doch deutlich gesteigert."

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×