Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.01.2010

16:23 Uhr

Fechten DM

Kleibrink und Golubytskyi holen Meistertitel

Olympiasieger Benjamin Kleibrink hat die deutsche Meisterschaft im Herrenflorett geholt. Bei den Damen gewann zum ersten Mal Carolin Golubytskyi den Titel in Tauberbischofsheim.

Benjamin Kleibrink hat erneut den deutschen Meistertitel gewonnen. Foto: AFP SID

Benjamin Kleibrink hat erneut den deutschen Meistertitel gewonnen. Foto: AFP

Olympiasieger Benjamin Kleibrink und die Zweifach-Gewinnerin Carolin Golubytskyi haben bei den deutschen Meisterschaften der Florettfechter für die Glanzpunkte gesorgt. Der für den ausrichtenden FC Tauberbischofsheim startende Kleibrink setzte sich in souveräner Manier gegen seine Konkurrenten durch, seine Teamkollegin Golubytskyi sicherten sich nach dem Einzeltitel auch den Sieg im Mannschaftswettbewerb.

Für Kleibrink war es der dritte deutsche Einzeltitel. Im Finale gewann der Olympiasieger von Peking gegen den Berliner Christian Schlechtweg 15:12. Im Teamwettbewerb unterlag Kleibrink mit seinen Mannschaftskollegen allerdings dem Quartett seines Ex-Vereins OFC Bonn (Marius Braun, Andre Weßels, Richard Breutner, Sebastian Bachmann) 37:38.

Carolin Golubytskyi feierte dagegen eine Premiere: Zum ersten Mal gewann die 24-Jährige den Einzeltitel. Im Finale besiegte sie ihre Mannschaftskollegin Anja Schache 5:4. Sandra Bingenheimer und Melanie Wolgast als geteilte Dritte machten den Vierfach-Erfolg der Gastgeber perfekt, die am Sonntag im Mannschaftsfinale dem SC Berlin souverän mit 37:25 das Nachsehen gaben.

Kleibrink hat "keinen besonderen Druck" gespürt

"Ich wollte hier gewinnen. Aber einen besonderen Druck habe ich nicht gespürt. Ich fahre immer zu einem Turnier mit der Zielsetzung, es zu gewinnen", sagte Kleibrink: "Jetzt konzentriere ich mich auf die Weltrangliste, will mich dort wieder ganz nach vorn arbeiten, und natürlich visiere ich auch Medaillen bei EM und WM an."

Kleibrinks Dauerrivale, der dreimalige Weltmeister Peter Joppich, hatte seinen Start kurzfristig abgesagt. Titelverteidiger Ralf Bißdorf (Heidenheim) unterlag im Viertelfinale dem späteren Dritten Weßels.

Im vergangenen Jahr war Kleibrink als Titelverteidiger zum Zuschauen verurteilt gewesen. Der 24-Jährige war wegen seines Vereinswechsels vom OFC Bonn zum FC Tauberbischofsheim für drei Monate für alle nationalen Turniere gesperrt worden.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×