Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.01.2006

10:06 Uhr

Fußball WM

Zidane plant Karriere-Ende nach WM 2006

Der Franzose Zinedine Zidane will offenbar seine aktive Karriere nach der WM 2006 in Deutschland beenden. Der Mittelfeldspieler will nach dem Turnier angeblich seinen Vertrag bei Real Madrid auflösen.

Die Weltmeisterschaft 2006 könnte der letzte große Auftritt von Zinedine Zidane im internationalen Fußball werden. Der französische Superstar vom spanischen Rekordmeister Real Madrid will seine Karriere nach dem Turnier in Deutschland (9. Juni bis 9. Juli) offenbar endgültig beenden. Wie die spanische Sporttageszeitung AS am Dienstag berichtete, will Zidane seinen eigentlich noch bis Ende Juni 2007 laufenden Vertrag bei den "Königlichen" nach Ende der WM-Saison auflösen und anschließend als Frankreich-Botschafter für Real tätig werden.

Nach seinem Dreierpack am Sonntag beim 4:2-Erfolg gegen den FC Sevilla hatte der 33-Jährige auf seiner eigenen Homepage die Spekulationen um einen vorzeitigen Rücktritt vom Profi-Fußball erneut angeheizt. "Das war der erste Dreierpack in meinem Leben, und vielleicht auch schon der letzte", erklärte der dreimalige Weltfußballer.

Das mögliche Ende der Ära Zidane könnte die Tür für den bei Real hoch gehandelten deutsche Nationalmannschafts-Kapitän Michael Ballack vom deutschen Meister Bayern München öffnen. Der 29 Jahre alte Mittelfeldstar hat bislang noch nicht über seine persönliche Zukunft nach der WM entschieden.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×