Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.02.2006

12:13 Uhr

Golf PGA

Cejka fällt zurück - Langer holt auf

Beim PGA-Turnier in Scottsdale (Arizona) gab es für die deutschen Golf-Profis am zweiten Tag Licht und Schatten. Alex Cejka fiel vom ersten auf den 30. Rang zurück, Bernhard Langer verbesserte sich dagegen auf Platz 43.

Die "Berg- und Talfahrt" der deutschen Golf-Profis Alex Cejka und Bernhard Langer will in der noch jungen US-Saison einfach kein Ende nehmen. Auch beim mit 5,2 Mill. Dollar dotierten Turnier in Scottsdale im US-Bundesstaat Arizona setzten sich die extremen Leistungsschwankungen der beiden besten deutschen Spieler fort.

Der zum Auftakt mit 65 Schlägen noch führende Cejka fiel am zweiten Tag nach einer 73er-Runde auf den 30. Rang zurück. Auf dem Par-71-Kurs patzte der Münchner an den letzten sechs Löchern mit zwei Bogeys und einem Doppel-Bogey, nachdem ihm zuvor vier Birdies gelungen waren.

Zehn Schläge Rückstand auf Henry

Mit insgesamt 138 (70+68) Schlägen hat Cejka jetzt zehn Schläge Rückstand auf den führenden J.J. Henry (128). Der US-Profi imponierte bei den Phoenix Open mit einer 61er-Runde, wobei er sieben Birdies in Serie spielte.

Wie schon bei seinen vorangegangenen Saisonstarts gelang Langer eine erfolgreiche Aufholjagd. Seiner 71er-Auftaktrunde ließ der Anhausener 68 Schläge folgen. Nach vier Birdies und nur einem Bogey kehrte der Schwabe mit insgesamt 139 (71+68) Schlägen als 43. der Rangliste ins Klubhaus zurück.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×