Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.01.2006

11:32 Uhr

Golf PGA

Cejka in Honolulu nach guter Runde weiter dabei

Nach schwachem Auftakt hat Golfprofi Alexander Cejka beim PGA-Turnier in Honolulu noch die Kurve bekommen und den Cut überstanden. Nach einer 67er Runde liegt der Münchner auf dem geteilten 66. Rang.

Das ist nochmal gut gegangen: Dank einer starken zweiten Runde hat Golfprofi Alexander Cejka beim PGA-Turnier in Honolulu auf Hawaii einen Fehlstart ins neue Jahr vermieden. Am zweiten Tag spielte der Münchner auf dem Par-70-Kurs eine 67er Runde und überstand damit trotz seiner schwachen Leistung vom Vortag (76 Schläge) auf dem geteilten 66. Platz den Cut von 143 Schlägen. Die Führung bei der mit 5,1 Mill. Dollar dotierten Konkurrenz übernahm das US-Duo Chad Campbell und Jim Furyk mit jeweils 134 Schlägen.

Gescheitert ist dagegen die US-Amerikanerin Michelle Wie. Bei ihrem erneuten Anlauf, als erste Profigolferin seit Babe Didrikson Zaharias 1945 den Cut bei einem Herren-Turnier zu meistern, scheiterte die 16-Jährige trotz einer 68er Runde mit insgesamt 147 Schlägen deutlich.

"Ich bin traurig, aber ich habe noch viele Jahre Zeit und werde mich weiter verbessern", sagte Wie. 79 Schläge zum Auftakt hatten die Hoffnungen des Schulmädchens auf die Qualifikation für die zweite Turnierhälfte bereits am ersten Tag platzen lassen.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×