Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.04.2006

08:51 Uhr

Golf PGA

Vijay Singh führt beim Masters

Beim traditionellen PGA-Masters im US-amerikanischen Augusta liegt Vijay Singh nach der ersten Runde in Führung. Der Mann von den Fidschi-Inseln benötigte zum Auftakt 67 Schläge und blieb damit fünf unter Par.

Nach der ersten Runde beim PGA-Masters in Augusta im US-Bundesstaat Georgia liegt Vijay Singh von den Fidschi-Inseln in Führung. Singh benötigte zum Auftakt 67 Schläge und blieb damit fünf unter Par. Dicht dahinter folgt der US-Amerikaner Rocco Mediate mit einem Schlag Rückstand. Tiger Woods liegt nach der Auftaktrunde auf dem geteilten 19. Platz mit fünf Schlägen Rückstand auf Singh. Für den einzigen deutschen Vertreter verlief der Start nicht vielversprechend. Bernhard Langer (Anhausen) spielte zu Beginn einer schwache 79er-Runde und rangiert auf dem geteilten 72. Platz.

"Ich habe gut gespielt und nur wenige Fehler gemacht", freute sich Singh nach dem ersten Tag. "Das war vielleicht sogar eine der besten Runden, die ich hier jemals gespielt habe", sagte der Masters-Sieger von 2000 weiter. Trotz der durchschnittlichen Auftaktrunde zeigte sich der vierfache Masters Tiger-Champion Woods nicht unzufrieden: "Im Vergleich zum Vorjahr liege ich doch gut im Rennen", so Woods. 2005 hatte der US-Amerikaner zum Auftakt eine 74er-Runde gespielt und am Ende doch das grüne Jackett des Siegers entgegen genommen.

Langer nicht überrascht

Es ist der Drahtseilakt zwischen sportlicher Herausforderung und Materialverbesserung, der in Augusta in den letzten Jahren zur stetigen Verlängerung des Platzes führte. Nicht immer zur Freude der Akteure, für die in diesem Frühling erneut sechs Löcher schwieriger gestaltet wurden. Für Langer kam sein 72. Platz deshalb wenig überraschend: "Man versucht den Kurs immer länger, schwerer und bösartiger zu machen. Das hilft Spielern, die am Abschlag Bomben in den Himmel schicken. Den Rest nimmt man damit quasi schon aus dem Wettbewerb."

Wie man als durchschnittlicher Abschläger Erfolg haben kann, bewies der grandios aufspielende Singh. Der Südseeinsulaner leistete sich keinen einzigen Bogey - Langers Bilanz wies immerhin sieben Bogeys und einen Doppelbogey am fünften Loch auf.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×