Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.04.2006

21:37 Uhr

Handball Bundesliga

Flensburg-Handewitt gibt sich keine Blöße

Die SG Flensburg-Handewitt bleibt dem Spitzenreiter THW Kiel in der Handball-Bundesliga auf den Fersen. Die Norddeutschen besiegten am 25. Spieltag den VfL Pfullingen/Stuttgart glatt mit 34:23 (17:11).

Auch am 25. Spieltag der Handball-Bundesliga hat die SG Flensburg-Handewitt ihre Pflicht erfüllt. Durch einen souveränen Heimsieg hat sich der Pokalsieger wieder auf Platz zwei vorgeschoben. Die Norddeutschen besiegten den abstiegsbedrohten VfL Pfullingen/Stuttgart 34:23 (17:11) und liegen mit 44:6 Punkten hinter Meister und Spitzenreiter THW Kiel (44:4). Dritter ist Rekordmeister VfL Gummersbach (44:8). Die Gäste bleiben mit 12:40 Zählern unterdessen auf Abstiegsrang 17.

Vor 6 250 Zuschauern vergaben die Gastgeber noch zahlreiche weitere Chancen und scheiterten immer wieder an VfL-Schlussmann Goran Stojanovic. Mit neun Treffern war der dänische Nationalspieler Lars Christiansen bester Werfer bei der SG.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×