Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.04.2006

21:36 Uhr

Handball Bundesliga

Flensburg siegt und klettert auf Rang zwei

Vizemeister HSG Flensburg-Handewitt hat das Aus im Champions-League-Halbfinale offenbar gut verkraftet. Beim Abstiegskandidaten HSG Düsseldorf kamen die Norddeutschen zu einem ungefährdeten 39:30 (18:12)-Erfolg.

Vizemeister HSG Flensburg-Handwitt hat sich nach dem bitteren Halbfinal-Aus in der Champions League in überraschend guter Form präsentiert. Am 26. Spieltag in der Handball-Bundesliga kamen die Norddeutschen beim Abstiegskandidaten HSG Düsseldorf zu einem klaren 39:30 (18:12)-Erfolg und kletterten in der Tabelle an Rekordmeister VfL Gummersbach vorbei auf den zweiten Platz.

Flensburg hat nun 42:6 Punkte auf dem Konto und damit zwei Zähler Rückstand auf den führenden Titelverteidiger THW Kiel (44:4). Gummersbach weist 42:8 Punkte auf.

In Düsseldorf hatten die Flensburger die HSG vor 3 400 Zuschauern schnell im Griff. Binnen acht Minuten lag die Mannschaft von Trainer Kent-Harry Andersson mit 5:1 vorn und baute den Vorsprung bis zur 25. Minute auf 16:8 aus. "Wir zeigen zuviel Respekt", erkannte der Düsseldorfer Robert Runge bereits zur Pause. Doch auch im zweiten Spielabschnitt änderte sich das Bild nicht, der fünfte Sieg in Serie der seit acht Bundesligaspielen bei 15:1 Punkten ungeschlagenen Flensburger war nie gefährdet.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×