Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.01.2007

13:20 Uhr

Handball Nationalmannschaft

Brand ist "der Beste" für den DHB

Keine Sorgen um seine Zukunft muss sich Handball-Bundestrainer Heiner Brand machen. DHB-Präsident Ulrich Strombach will den Weltmeister von 1978 über 2008 hinaus an den Verband binden.

Eine Vertragsverlängerung von Bundestrainer Heiner Brand nach der Handball-WM im eigenen Land steht für DHB-Präsident Ulrich Strombach außer Frage. "Ich denke, dass er über das Jahr 2008 hinaus bei uns bleiben wird. Ich habe auch das Gefühl, dass er seine Arbeit fortsetzen will", sagte Strombach dem sid: "Es liegt kein Plan B in meiner Schublade. Es gibt auch keine Veranlassung, über einen Nachfolger nachzudenken. Heiner ist der Beste für uns."

Auch der 54-jährige Brand selbst hatte kürzlich betont, dass der Deutsche Handball-Bund sein "erster Ansprechpartner" sei. Die Entscheidung über eine etwaige Verlängerung seines nach den Olympischen Spielen 2008 in Peking auslaufenden Kontraktes werde auf jeden Fall noch in diesem Jahr fallen, sagte der Gummersbacher weiter.

Brand ist seit dem 1. Januar 1997 Bundestrainer. In dieser Zeit führte der Ex-Nationalspieler die Nationalmannschaft unter anderem 2004 zum ersten EM-Titel sowie zur olympischen Silbermedaille in Athen.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×