Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.01.2011

13:50 Uhr

Handball Nationalmannschaft

Zerbe schlägt "Task Force Nationalmannschaft" vor

Der ehemalige Nationalspieler Volker Zerbe schlägt die Gründung einer "Task Force Nationalmannschaft" vor. Diese soll sich mit den Olympischen Spiele 2012 und 2016 befassen.

Volker Zerbe schlägt die Gründung einer "Task Force Nationalmannschaft" vor. Foto: SID Images/AFP/Hrvoje Polan SID

Volker Zerbe schlägt die Gründung einer "Task Force Nationalmannschaft" vor. Foto: SID Images/AFP/Hrvoje Polan

Der ehemalige Nationalspieler Volker Zerbe hat nach dem schwachen Abschneiden der deutschen Nationalmannschaft bei der WM in Schweden mit breiter Zustimmung der Handball-Bundesliga (HBL) dem Deutschen Handball-Bund (DHB) die Gründung einer "Task Force Nationalmannschaft" vorgeschlagen. Das teilte die HBL, deren Präsidiumsmitglied Zerbe ist, am Freitag mit.

"Mit großer Besorgnis haben meine Kollegen und auch ich die Ergebnisse unserer Mannschaft in Schweden verfolgt. Die anstehenden Herausforderungen müssen von DHB und Liga gemeinsam angegangen werden", hieß es in einem Schreiben des Lemgoer Geschäftsführers Zerbe an DHB-Präsident Ulrich Strombach.

Die Aufgabenstellung dieser Task Force soll in der konzeptionellen und personellen Ausrichtung der Nationalmannschaft auf die Olympischen Spiele 2012 und 2016 bestehen. Der DHB und Bundestrainer Heiner Brand hatten zuletzt immer wieder über die mangelnde Unterstützung durch die Liga geklagt. Am Montag werden Brand, Strombach und DHB-Vizepräsident Horst Bredemeier die WM analysieren und nach dem enttäuschenden elften Platz über die Zukunft sprechen.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×