Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.01.2011

11:22 Uhr

Handball WM

Brand streicht auch Groetzki aus dem WM-Kader

Neben Torhüter Carsten Lichtlein hat Handball-Bundestrainer Heiner Brand auch Rechtsaußen Patrick Groetzki aus dem Kader für die WM in Schweden gestrichen.

Auch Patrick Groetzki wurde aus dem WM-Kader gestrichen. Foto: SID Images/Heinz J. Zaunbrecher SID

Auch Patrick Groetzki wurde aus dem WM-Kader gestrichen. Foto: SID Images/Heinz J. Zaunbrecher

Bundestrainer Heiner Brand hat für die Handball-WM in Schweden zunächst nur 15 Spieler nominiert. Bei der Technischen Sitzung des Weltverbandes IHF ließ Brand am Freitagmorgen Torhüter Carsten Lichtlein (TBV Lemgo) und Rechtsaußen Patrick Groetzki (Rhein Löwen)-Neckar streichen. Im Verletzungsfall eines Spielers kann Brand allerdings sofort nachnominieren.

Für Lichtlein ist die Situation nicht neu, häufig schon wurde er bei großen Turnieren später eingesetzt. "Ich habe alles getan, um mich für Schweden zu empfehlen. Ich hoffe, meine Chance kommt noch", sagte Lichtlein.

Die Auswahl des Deutschen Handball-Bundes (DHB) traf am Freitagabend in Lund (18.15 Uhr/ARD) auf Ägypten. Weitere Gegner in der Vorrunde sind Titelverteidiger Frankreich, Ex-Weltmeister Spanien, Afrikameister Tunesien und Außenseiter Bahrain. Die ersten drei Teams jeder Gruppe ziehen in die Hauptrunde ein.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×